MyMz

Golf

Brutto-Sieger setzen sich deutlich ab

Celina Rosner und Markus Schmitt gewinnen das Bet3000-Turnier in Schmidmühlen.

Zufriedene Gesichter gab es bei der Siegerehrung des Bet3000-Turniers in Schmidmühlen. Foto: Stephan Landgraf
Zufriedene Gesichter gab es bei der Siegerehrung des Bet3000-Turniers in Schmidmühlen. Foto: Stephan Landgraf

Schmidmühlen.Zwei klare Brutto-Sieger hat es beim Bet3000-Turnier des Golf- und Landclubs (GLC) Schmidmühlen gegeben: Celina Rosner vom gastgebenden GLC und Markus Schmitt vom Yacht- und Golfclub Gut Minoritenhof Sinzing setzten sich am Samstag durch. Rund 70 Teilnehmer/innen gingen an den Start. Beim Bet3000-Turnier wurden in zwei Brutto- und in drei Netto-Kategorien die Sieger ermittelt, zudem gab es die Sonderwertung „Longest-to-the-pin“.

Auf den 18 Löchern entwickelten sich im Modus „Stableford 18 Löcher“ zum Teil spannende Flights. Eine relativ deutliche Angelegenheit waren jedoch die Brutto-Wertungen bei den Damen und Herren. Celina Rosner vom GLC Schmidmühlen setzte sich mit 22 Punkten durch und verwies ihre Teamkolleginnen Sonja Koller (19) und Andrea Schmid (18) auf die Plätze. Bei den Herren siegte Markus Schmitt vom Yacht- und Golfclub Gut Minoritenhof Sinzing (31), Zweiter wurde Derrick Wilson (29), Dritter Christian Martin (25) – beide vom Gastgeber.

Weitaus spannender und bis zur letzten Bahn offen verlief die Netto-Klasse bis Handicap (HCP) 12,6: Letztendlich hatte Christian Obier mit 37 Punkten (GLC Schmidmühlen) die Nase vorne, es folgten die punktgleichen Christian Martin und Derrick Wilson (beide 36). Genauso eng ging in der HCP-Klasse von 12,7 bis 22,8 zu, hier lagen die drei Erstplatzierten nur zwei Zähler auseinander. Es gewann Andrea Schmid (39) vor Reinhard Kämpf (38) und Toni Tuszynski (37), alle aus Schmidmühlen.

Auch die Netto-HCP-Klasse ab 22,9 war fest in der Hand der GLC-Spieler. Hier ließ sich Korbinian Huber (42) den Tagessieg nicht nehmen. Auf den Rängen zwei und drei landeten Christian Fruth und Jonas Dorfner (beide 39). Den „Longest-to-the-pin“-Sonderpreis bei den Herren sicherte sich mit 8,91 Metern Johann Zenger vom GLC Schmidmühlen, seine Vereinskollegin Celina Rosner war mit 9,09 Metern bei den Damen nicht zu schlagen.

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankten sich GLC-Präsident Harald Thies, sein Stellvertreter Reinhard Kämpf und Spielleiter Reinhold Scharl bei den Bet3000-Verantwortlichen Ute Lindner (Prokuristin), Franz Schwarz (Geschäftsführer) und Max Fiedler (Geschäftsleitung) für die Unterstützung bei diesem Turnier. (asl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht