MyMz

Bayernliga

Die DJK unterliegt Würzburgs U23

Ammerthal geht bei den Kickers wegen eines späten Gegentreffers leer aus.

Für Michael Jonczy und die DJK gab es keine Punkte. Foto: A. Brückmann
Für Michael Jonczy und die DJK gab es keine Punkte. Foto: A. Brückmann

Ammerthal.Im Gastspiel bei der U23 der Würzburger Kickers setzte es für die DJK Ammerthal eine 1:2-Niederlage. Der entscheidende Treffer fiel erst in den Schlussminuten. Nichtsdestotrotz fand DJK-Coach Dominik Haußner lobende Worte: „Ich denke es war ein richtig gutes Spiel von uns, weil wir eine gute Intensität auf den Platz gebracht haben. Wir hatten auch hochkarätige Chancen. Würzburg hatte zwei Gelegenheiten und macht daraus dann eben zwei Tore.“

Tatsächlich starteten die Gäste gut in die Partie und agierten mutig nach vorne. Trotz guten Ansätzen und gut herausgespielten Chancen blieb der Führungstreffer für Ammerthal allerdings aus. Stattdessen nutzten die Würzburger ihre Chance: Onur Ünlücifci brachte die Mannschaft von Trainer Rainer Zietsch in der 34. Minute etwas glücklich mit 1:0 in Führung.

Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf: Ammerthal zeigte sich weiter engagiert, doch auch Würzburg blieb agil – meist allerdings ohne echte Gefahr auszustrahlen.

Trotz zahlreicher Gelegenheiten und der Überlegenheit gelang es Haußners Mannschaft erst in der Schlussphase, zurück ins Spiel zu kommen. In der 82. Minute stellte Jonas Weigert mit seinem Treffer zum 1:1 den verdienten Ausgleich her. Ammerthals Euphorie war allerdings nicht von langer Dauer, denn die Würzburger U23 zeigte sich trotz der wenigen Gelegenheiten eiskalt. Sechs Minuten vor dem Abpfiff sorgte Kickers-Akteur Lukas Imgrund mit seinem Tor zum 2:1-Endstand der Partie.

„Es ist bitter für die Jungs, dass sie sich am Ende nicht für den hohen Aufwand, den sie betrieben haben, belohnen konnten“, erklärte Haußner nach dem Abpfiff. Am Samstag in einer Woche haben die Ammerthaler dann die nächste Gelegenheit, um sich weiter von den Abstiegsrelegationsplätzen zu distanzieren. Dann gastiert der FSV Bruck bei der DJK. (ah)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht