MyMz

Fußball

DJK will den Tabellenkeller verlassen

Die immer weiter in der Tabelle abgerutschte DJK Gebenbach will gegen den Konkurrenten TSV Abtswind unbedingt punkten.
von Pascal Edenhart

Die Gebenbacher – hier gegen Vilzing – stehen gegen den Abstiegskonkurrenten Abtswind unter Erfolgsdruck.  Foto: Simon Tschannerl
Die Gebenbacher – hier gegen Vilzing – stehen gegen den Abstiegskonkurrenten Abtswind unter Erfolgsdruck. Foto: Simon Tschannerl

Gebenbach.Für die DJK Gebenbach wird es nun endgültig ernst. Nach vier Niederlagen in Folge und den Absturz in den Tabellenkeller muss die Mannschaft von Faruk Maloku jetzt zeigen, aus welchem Holz sie geschnitzt ist. Mit dem 1. FC Sand, der SpVgg Ansbach und dem heutigen Gegner TSV Abtswind (Anpfiff: 14 Uhr) warten bis zur Winterpause nun ausschließlich direkte Konkurrenten im Abstiegskampf auf die DJK.

Am vergangenen Wochenende erreichte die Saison des Vize-Meisters einen neuen Tiefpunkt. Gegen stark aufspielende Unterfranken war die Maloku-Elf von Anfang bis Ende chancenlos und unterlag dem TSV Großbardorf völlig verdient mit 0:4. Vor allem die Art und Weise des Auftritts darf sich in keinem Fall wiederholen.

Der TSV Abtswind wird fußballerisch sicherlich weniger zu bieten haben als der letzte Gegner, Gebenbach deshalb als klaren Favoriten zu sehen, wäre dennoch vermessen. Viel mehr darf man sich auf eine enge, kampfbetonte Partie freuen, denn beide Teams stehen gleichermaßen unter Zugzwang.

Die heutigen Kontrahenten erwischten in der Tat einen sehr ordentlich Saisonstart, darunter auch ein 2:1-Erfolg gegen Gebenbach, doch stürzten sie im weiteren Verlauf allmählich ab. Nach elf sieglosen Spielen in Folge schien es nach zuletzt zwei aufeinanderfolgenden Siegen wieder aufwärts zu gehen, doch die Niederlagen gegen die beiden kommenden DJK-Gegner warfen die Mannschaft von Abtswind wieder zurück.

Anfang dieser Woche kam es dann zum Paukenschlag: Nach einem kurzen Intermezzo von nur vier Spielen entschlossen sich der Verein und Trainer Uwe Neunsinger, wieder getrennte Wege zu gehen. Grund dafür sollen divergierenden Vorstellung über die Ausrichtung des Vereins gewesen sein. Bis zur Winterpause wird nun interimsmäßig Thorsten Götzelmann die Mannschaft betreuen.

Das Spiel am heutigen Samstagnachmittag wird darüber hinaus auch das Aufeinandertreffen zweier verletzungsgebeutelter Mannschaften sein. Die Personalmiserie dürfte auf beiden Seiten zwar nicht der einzige, aber sicherlich einer der Hauptgründe sein, warum man seinen Erwartungen hinterherhinkt.

Es ist gleichzeitig auch ein Sechs-Punkte-Spiel, wie es im Buche steht. Der TSV Abtswind kann gleichziehen, die DJK Gebenbach kann sich absetzen. Mehr muss über die enorme Bedeutung der Partie nicht gesagt werden. Beide Teams werden heiß sein, es bleibt nur eine Frage zu beantworten: Wer will es mehr?

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht