MyMz

Football

Dritter Sieg im dritten Spiel

Mad Bulldogs setzen sich mit 32:6 gegen Ansbach durch.

Die Mad Bulldogs gewannen ihr Heimspiel deutlich. Foto: Julie Harrer
Die Mad Bulldogs gewannen ihr Heimspiel deutlich. Foto: Julie Harrer

Amberg.Es war ein schweres Spiel gegen die Gäste aus Ansbach. Doch dank einer deutlichen Leistungssteigerung der eigenen Offense sowie der gewohnt souveränen Dawgs-Defense konnten die Amberger American Footballer den dritten Sieg im dritten Spiel verbuchen, wie der Verein mitteilt.

So hatte man in der ersten Hälfte noch seine Mühen mit den starken Ansbachern. Die Defense musste erst ein Mittel gegen die gute Ansbacher Mischung aus Lauf- und Passspiel finden. In der Offensive startete man im ersten Viertel zweimal in aussichtsreicher Position, musste aber noch ohne Punkte vom Feld. Zudem verletzte sich Quarterback Chase Dickerson, der für den zuletzt verhinderten Austin Rolling startete, so dass Letzterer bereits früh wieder auf dem Feld stand. Ein ums andere Mal war es der gut aufgelegte Cornerback Philipp Biebl, der dann mit einer Interception für das erste Highlight sorgte. Anschließend fand man durch das Laufspiel offensiv immer besser in die Partie und Denzel Howard war es, der für den ersten Touchdown sorgte. Allerdings ließen sich die Grizzlies davon nicht verunsicherten und marschierten im direkten Gegenzug das Feld herunter, um auszugleichen.

Dies sollten jedoch auch die einzigen Punkte der Gäste in diesem Spiel sein. Nach der Pause kam man schnell zum Touchdown, als Quarterback Rolling mit einem perfekten Pass Simon Eliewsky zum 12:6 fand. Von da an ging es Schlag auf Schlag. Mit Touchdowns von Denzel Howard und wiederum Eliewsky sowie in der zweiten Hälfte schraubten die Vilsstädter das Ergebnis auf 32:6 hoch.

Somit konnte man sich mit der besten Saisonleistung den dritten Saisonsieg und gleichzeitig Platz eins in der Landesliga Nord sichern, da man den bisherigen Spitzenreiter aus Aschaffenburg aufgrund der besseren Punktedifferenz überholen konnte.

Doch am nächsten Sonntag (26. Mai) geht es am Schanzl wieder weiter, wenn die Mad Bulldogs die Bayreuth Dragons empfangen.

Zu erwähnen ist auch die tolle Leistung der Mad Bulldogs U15 beim Auswärtsturnier in Regensburg. Hier konnte man die Straubing Spiders mit 41:25 bezwingen, musste sich den extrem starken Regensburg Phoenix allerdings mit 12:48 geschlagen geben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht