MyMz

Juniorenfußball

Ensdorf wirft Raigering aus dem Pokal

Die A-Junioren der DJK behielten im Elfmeterschießen gegen das zwei Klassen höher spielende BOL-Team die Nerven.

Die A-Junioren der DJK Ensdorf schafften im Pokal gegen Raigering die Sensation.  Foto: Markus Bauer
Die A-Junioren der DJK Ensdorf schafften im Pokal gegen Raigering die Sensation. Foto: Markus Bauer

Ensdorf.Am Mittwoch fand die letzte Partie des AOK Bayern U19 Pokal auf Kreisebene in Ensdorf statt. Die A-Junioren der DJK empfingen die Mannschaft aus Raigering, die zwei Klassen höher in der Bezirksoberliga spielt und dort derzeit den 3. Tabellenplatz belegt. Aufgrund von Personalnot auf Ensdorfer Seite stand die Partie schon kurz vor der Absage, doch dann fassten sich drei Spieler der B-Junioren ein Herz und unterstützten mit ihrem Einsatz die U19. Julian Müller stand sogar von Anfang an auf dem Platz stehen und machte seine Sache sehr gut.

Die spielerische Klasse der Raigering war früh erkennbar und somit das 0:1 durch einen strammen Schuss von Maximilian Ottmann (33.) die logische Konsequenz. Die Drangphase der Raigeringer ging auch nach der Pause weiter. Wiederum Maximilian Ottmann gelang in der 54. Minute das 0:2.

Doch die Ensdorfer, bestens motiviert durch die beiden Trainer Dominik Götz und Daniel Bäumel, steckte nicht auf. Im Gegenteil. Das Blatt wendete sich, und jetzt waren die DJK-Schützlinge am Drücker. Raigering konzentrierte sich in dieser Phase eher aufs Verteidigen. Die Panduren waren sich offenbar sicher, die Partie nach Hause zu schaukeln, manche Raigeringer Zuschauer verließen schon das Sportgelände angesichts eines sicher geglaubten Siegs.

Doch die DJK kam nochmal zurück. In der 88. Minute bot sich dem B-Jugendlichen Lukas Bauer aus einem Gewühl heraus die Möglichkeit, den Ball über die Linie zu befördern zum Anschlusstreffer. Spätestens jetzt war allen Ensdorfern klar: „Dieser SV Raigering ist heute zu knacken.“

Knappe zwei Minuten Freistoß für Ensdorf: Andreas Bachfischer hämmerte den Ball unhaltbar in den Winkel der Gäste. Riesengroß war der Jubel über den Ausgleich auf heimischer Seite. Kurz darauf pfiff der souverän leitende Schiedsrichter Moritz Fischer die Partie ab und es kam zum Elfmeterschießen.

Willi Bär traf zum 1:0 für die DJK Ensdorf, Luca Schärtl glich. DJK-Kapitän David Ernst erhöhte auf 2:1, Lukas Klaus konnte wieder ausgleichen. Andy Bachfischer versenkte zum 3:2, aber Maximilian Ottmann, der ja auch schon die beiden Raigeringer Tore in der regulären Spielzeit erzielte, traf ebenfalls. Benjamin „Ratsch“ Meier traf zum 4:3. Nun war wieder Raigering am Zug, jedoch ging der Schuss über das Gehäuse. Würde die DJK jetzt treffen, würde das den Sieg bedeuten. Luca Götz übernahm die Verantwortung und traf zum umjubelten 5:3.

Die A-Junioren der DJK Ensdorf hat sich den Sieg schlussendlich verdient und vertritt jetzt zusammen mit der A-Jugend der SpVgg Weiden (Landesligist) den Fußballkreis im Pokalwettbewerb auf Bezirksebene. Die Finalrunde wird am 1. Mai 2020 stattfinden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht