MyMz

Kegeln

FEB Amberg vor hoher Pokalhürde

Amberg will in Bobingen in die nächste Runde des DKBC-Pokals einziehen und hat dafür fast den kompletten Kader zur Verfügung.

Michael Wehner tritt mit dem FEB Amberg in Bobingen ab.  Foto: Brückmann
Michael Wehner tritt mit dem FEB Amberg in Bobingen ab. Foto: Brückmann

Amberg.Während die deutschen Top-Mannschaften auf den Internationalen Pokalen kämpfen, steht für die Kegler von FEB Amberg die erste Aufgabe in nationalen DKBC Pokal an. Am Samstag um 13 Uhr treten die Amberger beim SSV Bobingen aus der 2. Bundesliga an.

Die Mannschaft aus Bobingen steht mit derzeit 3:3 Punkten auf Platz vier in der 2. Bundesliga. Nach aber nur drei Spieltagen hat eine solche Tabelle noch wenig Aussagekraft. So ist das Team aus Schwaben eher schwer einzuschätzen. Mit Ronald Endraß haben die Bobinger einen enorm erfahrenen Spieler in ihren Reihen, der mit allen Wassern gewachsen ist. Auch Marius Bäurle hat auf der Jugend-Weltmeisterschaft bereits internationale Luft schnuppern dürfen. Des Weiteren besteht die Mannschaft der Hausherren aus Bernd Hermann, Daniel Seidl, Julian Bäurle, Alexander Bobinger, Wolfgang Bobinger und Florian Gilg.

Amberg möchte in Bobingen in die nächste Runde des DKBC-Pokals einziehen. Doch für Kapitän Wehner ist es auch wichtig, dass die Spieler ihren Rhythmus beibehalten und möglichst allen viel Wettkampfpraxis zu geben. Mit Ausnahme vom verletzten Maximilian Hufnagel steht Wehner der komplette Kader zur Verfügung.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht