MyMz

Amberg

Fraunholz ehrt die Sieger

Rund 250 Schützinnen und Schützen haben in insgesamt 50 Mannschaften in den letzten Monaten in den verschiedenen Gau- und Breitensportligen des Schützengaus Amberg um die Meistertitel, Abstieg und gute Platzierungen gekämpft.
Josef Popp

Die geehrten Mannschaften aus Kastl, aus Schmidmühlen und Luitpoldhöhe steigen in die nächste Liga auf.  Foto: Josef Popp
Die geehrten Mannschaften aus Kastl, aus Schmidmühlen und Luitpoldhöhe steigen in die nächste Liga auf. Foto: Josef Popp

Amberg.Mit der Siegerehrung wurden diese Ligakämpfe nun abgeschlossen.

Zur Siegerehrung für die Gauligen begrüßte Gauschützenmeister Heinrich Fraunholz (FSG Amberg) zahlreiche Vereins- und Mannschaftsvertreter. Er dankte allen für die reibungslose Abwicklung des Rundenwettkampfs. „Sportschießen ist ein Sport“, so der stellvertretende Gauschützenmeister, „den man von der Jugend bis in die Seniorenklasse ausüben kann“. Dies zeige vor allem auch die gute Beteiligung der Seniorenmannschaften an diesem Rundenwettkampf. SG Kastl 1504, Sportschützen Schmidmühlen und die SG Luitpoldhöhe – das sind die Meister und Aufsteiger in den Gauligen A, B und C. In der Gauliga E (hier gibt es keine Punktewertung) wurden die Sportschützen Schmidmühlen zum zweiten Mal hintereinander Meister, während in der Gauliga G (Senioren Auflage) die Schützen der SG Neumühle unangefochten und souverän den Meistertitel nach Amberg holten.

In allen Gauligen blieb der Rundenwettkampf bis zum Schluss spannend, den allen drei Tabellenführern folgten jeweils zwei Mannschaften mit nur zwei Punkten Abstand. Die SG Kastl I steigt in die Kreisliga West auf, die Sportschützen Schmidmühlen II in die Gauliga A und die SG Luitpoldhöhe I in die Gauliga B. Geehrt wurden auch jeweils die besten Einzelschützen in den Gauligen. (ajp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht