MyMz

Schnaittenbach

Fuß ist kommissarischer Sportwart

Wichtigstes Thema bei der Vorstandssitzung des Volleyball-Bezirks Oberpfalz in Schnaittenbach war der Rücktritt des Sportwarts im April und die Zukunft der Auswahlteams.
Günter Dobmeier

Die Volleyball-Bezirksvorstandschaft: Spielwart Dominik Lange, Jugendleiterin Lisa Lederer, Vorsitzender Werner Schmitt, Kassenwart Christian Hofmaier und der neue Sportwart Leo Fuß (v.l.) Foto: Günter Dobmeier
Die Volleyball-Bezirksvorstandschaft: Spielwart Dominik Lange, Jugendleiterin Lisa Lederer, Vorsitzender Werner Schmitt, Kassenwart Christian Hofmaier und der neue Sportwart Leo Fuß (v.l.) Foto: Günter Dobmeier

Schnaittenbach.Bezirksvorsitzender Werner Schmitt sagte, dass er von elf Personen, die befragt wurden, eine Absage erhalten habe. Er erklärte, dass ohne Sportwart 2020 keine Sichtung von möglichen Auswahlspielern durchgeführt würde. Spieler wie Eltern müssten sich darüber klar werden, dass es ohne diesen Funktionär keine Auswahlteams im Bezirk geben wird.

Allerdings wurde kurz vor der Sitzung Leo Fuß vom FC Thalmassing gefunden, der sich bereiterklärte, die Position des Sportwarts in der Oberpfalz kommissarisch zu übernehmen. Kassenwart Christian Hofmaier, selbst 36 Jahre Sportwart im Bezirk, sagte seine Unterstützung bei der Einarbeitung zu.

Nach den Berichten aller Vorstandsmitglieder informierte Dominik Lange über das neue E-Score-Meldesystem, das bereits ab der Saison 2019/20 bei allen Punktespielen Anwendung findet und Spielberichtsbögen überflüssig macht. Es wird allerdings noch nicht bei Pokal und Jugendspielen eingesetzt. Zudem erinnerte er an den neuen Pokalmodus. Die öffentliche Auslosung der Paarungen durch den Spielwart und Bezirksvorsitzenden findet heute um 18 Uhr im Wirtshaus „Zur Schupfa“ in Pentling statt. (agd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht