MyMz

Volleyball

Hahnbach bezwingt Esting

Rainhard Schön und sein Damen-Team setzen sich vor heimischem Publikum gegen den Tabellenfünften durch.

Hahnbachs Damen (in Gelb) landeten gegen den SV Esting nach zuletzt ernüchternden Ergebnissen wieder einen Sieg. Foto: Emmel
Hahnbachs Damen (in Gelb) landeten gegen den SV Esting nach zuletzt ernüchternden Ergebnissen wieder einen Sieg. Foto: Emmel

Hahnbach.Nach den zuletzt ernüchternden Ergebnissen wollten die Volleyballerinnen des SV Hahnbach wieder so viele Punkte wie möglich auf ihrem Konto verbuchen. Im Heimspiel gegen den SV Esting wollte das Hahnbacher Team mit den eigenen Fans im Rücken wieder über die Leistungsgrenze hinausgehen, um endlich wieder einen Erfolg in der Regionalliga Süd-Ost zu landen.

Im ersten Satz agierten die Damen beider Mannschaften allerdings noch recht verhalten, wodurch sich die Begegnung anfangs recht ausgeglichen gestaltete. Ab der Mitte des Satzes waren die Spielerinnen des SVH dann aber zu wenig präsent. Den Hahnbacherinnen fehlte die Durchschlagskraft, wodurch die Gäste aus Esting in Führung gingen. Durch zwei Spielerwechsel brachte SVH-Trainer Schön aber wieder neuen Wind auf das Spielfeld. Gepaart mit wieder aufflammenden Kampfgeist konnte durch druckvolle Aufschläge von Christina Rösl der Satz mit 26:24 für die Hahnbacherinnen entschieden werden.

Allerdings gelang es den Gastgeberinnen nicht, die Euphorie des ersten Satzes weiter mitzunehmen. Im zweiten Spielabschnitt leistete sich Hahnbach viele leichte Fehler: Annahmen kamen nicht mehr zur Zuspielerin, die Angriffe waren inkonsequent. Esting hingegen holte sich viele Bälle und verwandelte diese souverän in der Hälfte der Hahnbacherinnen. Selbst die vielen Wechsel von Coach Schön brachten keinen frischen Wind in das Spiel der Gastgeberinnen. Estings Damen nutzten die Nachlässigkeiten des SVH aus und nahmen das Spiel mehr und mehr in die Hand. Zu diesem Zeitpunkt waren die individuellen Stärken der Gäste besonders zu erkennen.

Esting holt den zweiten Satz

Unter dem zunehmenden Druck von Esting agierten die Spielerinnen aus Hahnbach noch verkrampfter. Schöns Mannschaft versuchte zwar verbissen, den Satz noch zu drehen, doch am Ende des zweiten Spielabschnitts stand es dennoch 25:19 für die Gastmannschaft des SV.

Im anschließenden dritten Satz zeigten die Hahnbacherinnen dann wieder ein anderes Gesicht. Nichtsdestotrotz setzten sich die Gastgeberinnen aber selbst zu sehr unter Druck. Bis zur Mitte des Satzes gestaltete Schöns Mannschaft die Begegnung ausgeglichen. Durch sehr lange Ballwechsel ging der Satz allerdings sichtlich an die Substanz der Hahnbacherinnen, die folglich erneut in Rückstand gerieten. Lorena Tilgens druckvolle Aufschläge sorgten dann allerdings dafür, dass sich Hahnbach wieder zurückkämpfte. Trotz neuer Motivation und Euphorie sollte es den Hahnbacherinnen aber nicht mehr gelingen, den Satz noch für sich zu entscheiden.

Im vierten Satz wirkten die Gastgeberinnen dann aber wie ausgewechselt: Die Abstimmungsschwierigkeiten waren überwunden, es wurde um jeden Ball gekämpft und selbst vermeintlich unmögliche Bälle konnten durch Libera Kreß zurück ins Spiel gebracht werden.

Anna Dotzler ging voran

Die Spielführerin Anna Dotzler ging mit bestem Beispiel und großer Motivation voran und konnte ihre Mädels mitreißen. Ein Zuspielerwechsel brachte nochmals frischen Wind in die Partie und so konnte dieser Satz für den SVH verbucht werden.

Im letzten Satz war der Knoten dann endgültig geplatzt. Die Zuschauer hatten sichtlich Spaß daran, das variantenreiche Spiel der Hahnbacherinnen zu beobachten. Die durchschlagskräftigen und gut platzierten Aufschläge von Julia Politio und Celine Schüll brachten die Annahmeriegel des SV Esting völlig zum Wackeln und so konnte der Satz deutlich und verdient gewonnen werden. Am Ende holten sich die Hahnbacherinnen somit den so wichtigen Sieg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht