MyMz

Hahnbach rutscht weiter ab

Regionalliga-Damen verlieren auch bei SW München.

Die Hahnbacher Volleyballerinnen hatten auch bei Schwarz-Weiß München das Nachsehen.  Foto: Christian Brüssel
Die Hahnbacher Volleyballerinnen hatten auch bei Schwarz-Weiß München das Nachsehen. Foto: Christian Brüssel

Hahnbach.Momentan ist einfach der Wurm drin. So lässt sich vielleicht die Situation der ersten Damenmannschaft des SV Hahnbach am besten beschreiben. Obwohl man am vergangenen Samstag von einem ganzen Bus Hahnbacher Fans beim SV SW München unterstützt wurde, konnte man auch dieses Mal die Punkte nicht nach Hause mitnehmen, teilte der Verein mit

Den Beginn des ersten Satzes verschliefen die Regionalliga-Damen völlig. Schnell musste man einem großen Rückstand hinterlaufen. Zwar kam man im Verlauf des Satzes besser ins Spiel, musste diesen aber trotzdem mit 22:25 abgeben. Im zweiten Satz stabilisierte sich das Hahnbacher Spiel: Die Annahme kam besser nach vorne und Julia Hösl stellte die Münchner Abwehr mit ihren harten Angriffsschlägen ein ums andere Mal vor Probleme. Der Block stand gut und auch in der Abwehr gab man keinen Ball verloren. Somit gewannen die SVH-Damen diesen Satz verdient mit 25:20.

In den folgenden beiden Sätzen schlichen sich vermeidbare Fehler ein und man schaffte es ein ums andere Mal nicht, die gegnerische Außenangreiferin in den Griff zu bekommen. Der vierte Satz gestaltete sich zwar bis zum 20:20 noch einmal spannend, wobei die eingewechselte Zuspielerin Celine Schüll geschickt ihre Angreiferinnen einsetzte. Letztendlich fehlt den Hahnbacherinnen momentan das Selbstverständnis, enge Sätze für sich zu entscheiden. Somit sicherte sich Schwarz-Weiß München Satz drei und vier mit 25:21 und 25:23 und damit drei Punkte. Jetzt heißt es, das Spiel abhaken und versuchen, in den letzten Spielen zur alten Stärke zurückzufinden, um wieder als Sieger vom Spielfeld gehen zu können.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht