MyMz

Hirschau

Hirschauer Mädchen zeigen gute Leistungen

Das größte Wettkampf- und Breitensportfest Bayerns mit mehr als 12 000 Teilnehmern hielt am vergangenem Wochenende die unterfränkische Metropole Schweinfurt in Bewegung.

Die Turnerinnen des TuS Hirschau zeigten in Schweinfurt ihr Können. Foto: Katharina Fellner
Die Turnerinnen des TuS Hirschau zeigten in Schweinfurt ihr Können. Foto: Katharina Fellner

Hirschau.In mehr als 20 Sportarten und Einzeldisziplinen war das sportliche Programm eine Mischung aus Hochleistungssport und Wettkämpfen „nur zum Spaß“. Ein umfangreiches Rahmen- und Mitmachprogramm, ob Trendsportpark, Vitalzone oder Kinder-Welt, für jeden war etwas dabei. Sich in Wettbewerben messen, Neues entdecken, Freundschaften schließen – einfach gemeinsam Spaß haben, war das Motto. Und wer nicht selbst aktiv werden wollte, konnte sich an den vielfältigen Showvorführungen erfreuen, die auf den Bühnen in der Stadt gezeigt wurden.

Auch die Hirschauer Turnerinnen waren beim Landesturnfest in Schweinfurt. An den ersten beiden Tagen nutzten sie die Mitmachangebote zum Trainieren, dann gingen die acht Turnerinnen im Turn-10-Wettbewerb an den Start. Dabei kann man aus fünf Geräten (Balken, Boden, Sprung, Stufenbarren und Minitrampolin) vier Geräte auswählen, an denen man sein Können zeigt. Zudem gibt es noch die Basis- und Oberstufe, die sich aufgrund der Schwierigkeitsgrade bei den Übungs-Elementen unterscheiden.

Für die Hirschauerinnen turnten in der Basisstufe Antonia Gebhardt, Lena Lassmann, Christina Beck, Amelie Kny und Vera Sabisch. Zum Einsatz in der Oberstufe kamen Luisa Meyer, Marie Karg und Paula Jäger. Als Kampfrichterinnen fungierten neben Trainerin Simone Neef noch Katharina Fellner und Judith Wild.

Im Startfeld von 119 Turnerinnen in der Altersklasse 12/13 erturnte sich Amelie Kny einen beachtlichen achten Platz. Am Minitrampolin erhielt sie für ihren gebückten Salto vorwärts 17 von 18 Punkten, am Sprungtisch für den Handstützüberschlag 16,75 von 18 Punkten. Und am Boden sowie Balken konnte Amelie ihre Trainingsleistungen abrufen. Weitere Platzierungen: Lena Lassmann (17.), Antonia Gebhardt (35.) und Christina Beck (75.). Vera Sabisch erreichte in der Altersklasse 14/15 Rang elf.

In der Oberstufe turnten Marie Karg und Luisa Meyer in der Altersklasse 16/17. Ob Handstützüberschlag über den Sprungtisch, gebückter Salto vorwärts am Minitrampolin, Rad und Handstand am Balken, freies Rad am Boden, Luisa Meyer gelang dies mit Bravour. Damit erturnte sie sich den zweiten Platz. Marie Karg zeigte am Minitrampolin einen Salto vorwärts mit halber Schraube, Flickflack sowie Salto rückwärts am Boden und wurde dafür mit Platz fünf belohnt.

In der Altersklasse 14/15 ging Paula Jäger an den Start. Ob Vorwärts- und Rückwärts-Salto am Boden, Rad und Rolle auf dem Balken, gestreckter Vorwärts-Salto am Minitrampolin oder Überschlag über den Sprungtisch, an diesem Tag bewies Paula ihr Können und erturnte sich damit Platz zwei.

Der nächste Wettkampf für die Hirschauer Turnerinnen ist am 7. Juli in der Hirschauer Turnhalle der 1. Landkreis-Cup. Er beginnt um 9 Uhr.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht