MyMz

Golf

Keller und Moedel triumphieren

50 Aktive spielen beim AIM-Cup um den Sieg.

GLC-Präsident Harald Thies (l.) und Spielführer Reinhold Scharl (r.) gratulierten den Siegern des „AIM-Cups“. Foto: Stephan Landgraf
GLC-Präsident Harald Thies (l.) und Spielführer Reinhold Scharl (r.) gratulierten den Siegern des „AIM-Cups“. Foto: Stephan Landgraf

Schmidmühlen.Den tropischen Temperaturen getrotzt und dabei noch tollen Golfsport gezeigt – auf diesen Nenner lässt sich das Turnier um den AIM-Cup 2019 beim Golf- und Landclub (GLC) Schmidmühlen bringen. „Es war eine sprichwörtlich heiße Veranstaltung“, sagte dann auch GLC-Präsident Harald Thies, als er zusammen mit Spielführer Reinhold Scharl die Siegerehrung vornahm.

50 Teilnehmer gingen am Samstag in zwei Brutto- und drei Netto-Wertungen an den Start. Auf den 18 Löchern des GLC Schmidmühlen entwickelten sich so in dem Modus „Stableford 18 Löcher“ spannende Flights. Auch die in den Kategorien „Nearest-to-the-Pin“ und „Longest Drive“ bei den Damen und Herren wurden ermittelt.

In der Brutto-Wertung der Damen setzte sich Sonja Keller mit 18 Brutto-Punkten (BP) durch. Auf dem zweiten Rang landete mit 14 BP Andrea Graf. Die zwölf BP von Cornelia Feldmeier bedeuteten für sie den dritten Platz, ebenso wie für Petra Zenger und Paula Thies, die ebenfalls zwölf Zähler auf ihrem Konto hatten. Alle Erstplatzierten kamen vom GLC Schmidmühlen. Gleiches galt auch für die äußerst spannende Brutto-Wertung bei den Herren, die mit 27 BP Martin Moedel für sich entschied. Nur ganz knapp dahinter folgten Harald Thies, Hans Dechant und Alfons Schön (alle 26 BP).

In der Netto-Klasse A hatte dann GLC-Präsident Thies (40 NP) vor Johann Zenger (37) und Reinhold Scharl (35) die Nase vorne, wobei sich Letzterer seinen Rang mit den punktgleichen Herbert Richthammer, Christian Richthammer und Alfons Schön teilen musste. Wie sollte es anders sein: Alle sechs spielen für den GLC Schmidmühlen wie auch die Gewinner in der Netto-Klasse B. Dort sicherte sich Thomas Braun (42) den Tagessieg, gefolgt von David Williamson (41) und Peter Straßer (38).

In der Netto-Klasse C war an diesem Tag Siegmund Rösner vom GC Zollmühle (49) nicht zu schlagen. Er verwies Peter Hense vom GC Gerhelm (46) und Stephan Krautwurst vom Gastgeber (42) deutlich auf die Plätze. Beim Wettbewerb „Nearest-to-the-pin“ setzte sich bei den Damen Sonja Koller vom GLC Schmidmühlen (3,25 Meter) durch, bei den Herren schlug Alfons Schön aus Schmidmühlen den Ball bis auf zehn Zentimeter an die Fahne. Den „Longest drive“ bei den Damen gewann ebenfalls Sonja Koller, bei den Herren tat dies Daniel Williamson.

Thies und Scharl bedankten sich bei der Siegerehrung bei der Firma „AIM – Batterie Vertriebs GmbH“. „Es ist eine lange und respektvolle Partnerschaft entstanden, die schon mittlerweile seit 13 Jahren besteht“, sagte Thies, der sich über die Zusage freute, dass „AIM“ auch 2020 den Cup in Schmidmühlen ausrichten wird. (asl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht