MyMz

Hirschau

Letzte Chance für Hirschaus FAF-Herren

Am Samstag geht es für die Kaoliner zum derzeitigen Tabellenzweiten nach Bamberg.

Die Hirschauer stehen unter Erfolgsdruck. Foto: Gerhard Benaburger
Die Hirschauer stehen unter Erfolgsdruck. Foto: Gerhard Benaburger

Hirschau.Nur ein Sieg hält FAF Hirschau weiter im Rennen um Platz acht, da die beiden punktgleichen Eibacher und Kulmbacher gegeneinander spielen.

Die Bamberger verloren ihr letztes Heimspiel gegen Eibach, mussten dabei aber auch auf zwei Stammspieler verzichten. Diese sind laut Aussage der Bamberger Trainerin Karin Behr aber wieder zurück im Kader. Für die Bamberger, die derzeit einen Punkt hinter Luhe-Wildenau in der Tabelle liegen, geht es noch um die Meisterschaft, da sie am letzten Spieltag im direkten Duell in Luhe-Wildenau noch alles in eigener Hand haben wollen.

Die Kaoliner haben die letzte Chance, mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen doch noch den vielleicht rettenden achten Platz zu erreichen. Dabei müssen sie aber auf Punktverluste der mitabstiegsgefährdeten Mannschaften hoffen. Der im letzten Heimspiel verletzungsbedingt ausgewechselte Dominik Benaburger wird den Kaolinern bis auf weiteres nicht zur Verfügung stehen. Somit müssen es die verbliebenen sechs Spieler um Mannschaftskapitän Gerhard Benaburger und Vorstand Jürgen Stepan richten. Jugendspieler Benedikt Ronz, Julian Stepan und Stepan und Pavel Sreiber werden ihr Bestes geben, um die letzte Chance zu erhalten. Michael Diertl wird die Mannschaft unterstützen und gegebenenfalls ins Geschehen eingreifen. Das Spiel findet am Samstag, um 16 Uhr auf der Sportanlage von Polizei SV Bamberg statt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht