MyMz

Hirschau

RW Hirschau übernimmt Tabellenführung

Zweitliga-Kegler besiegen den Spitzenreiter aus Großbardorf und sind nun mit einem Punkt Vorsprung wieder Spitzenreiter.

Bastian Baumer und Co. haben mit dem Sieg über Großbardorf im Kampf um den Titel wieder die Nase vorne. Foto: Brückmann
Bastian Baumer und Co. haben mit dem Sieg über Großbardorf im Kampf um den Titel wieder die Nase vorne. Foto: Brückmann

Hirschau.Am Samstag legte das Starttrio von Rot-Weiß Hirschau im Spitzenspiel gegen den TSV Großbardorf den Grundstein für den späteren 5:3-Sieg mit 3600:3535 Holz.

Dem Starttrio, Michael Oettl, Thomas Immer und Daniel Rösch, standen die Großbardorfer Christian Helmerich, Marco Schmitt und Pascal Schneider gegenüber. Michael Oettl konnte trotz guter Leistung dem hohen Tempo des Ex-Zerbsters und Ex-Nationalspielers Christian Helmerich nur im dritten Satz folgen. Deshalb musste er den Mannschaftspunkt an den Großbardorfer mit 1:3 Sätzen und 581:617 Holz abgeben.

Thomas Immer hatte seinen Gegner Marco Schmitt zu jeder Zeit im Griff und überzeugte mit vier konstant guten Durchgängen. Mit 4:0 Sätzen und 593:556 Holz konnte er den Mannschaftspunkt für die Rot-Weißen verbuchen.

Zwischen Daniel Rösch und Pascal Schneider, einem der stärksten Spieler der Liga, entwickelte sich ein äußerst spannendes Duell auf sehr hohem Niveau. Dieses bis zur letzten Kugel hart umkämpfte Match konnte dann aber Daniel aufgrund der überragend gespielten zweiten Hälfte (333 Holz) mit 2,5:1,5 Sätzen und 624:602 Holz für sich entscheiden und den nächsten Mannschaftspunkt für sein Team einfahren.

Das Schlusstrio der Rot-Weißen, Bastian Baumer, Patrick Krieger und Alexander Held bekamen es mit den TSVlern Thorsten Frank, Patrick Ortloff und Rene Wagner zu tun. Bastian Baumer kam gut aus den Sartlöchern und konnte sich ein kleines Polster verschaffen, musste dann aber in jedem weiteren Satz Hölzer an den Großbardorfer Thorsten Frank abgeben. Am Ende konnte er den Verlust des Mannschaftspunktes an seinen Gegner mit 1,5:2,5 Sätzen und 577:585 Holz nicht mehr verhindern.

Auch Patrick Krieger startete stark ins Spiel, musste sich dann in den zwei darauffolgenden Sätzen den wütenden Angriffen seines Gegners Pascal Ortloff erwehren, um dann selbst im letzten Satz zum großen Gegenschlag (168 Holz) auszuholen. Am Ende konnte der Hirschauer den nächsten Mannschaftspunkt mit 2:2 Sätzen und der Tagesbestleistung von 627:596 Holz gewinnen.

Auch Alexander Held konnte seinen Gegenüber Rene Wagner aufgrund der starken zweiten Hälfte (309 Holz) mit 3:1 Sätzen und 598:579 Holz bezwingen und so den letzten Mannschaftspunkt für sein Team verbuchen. Durch diesen hart erarbeiteten Sieg zieht Rot-Weiß Hirschau wieder am TSV Großbardorf vorbei und hält die Meisterschaft in der Liga weiterhin offen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht