MyMz

Amberg

SG Neumühle hat zweimal das Nachsehen

Am sechsten Wettkampftag der Luftgewehr-Bayernliga Nord/Ost traf die SG Neumühle in Fuchsmühl auf den Tabellenzweiten Bad Berneck und den Tabellennachbarn Tell Neubau.

Patrick Kurz verlor gegen Jasmin Kitzbichler um einen Ring.  Foto: Peter Domanits
Patrick Kurz verlor gegen Jasmin Kitzbichler um einen Ring. Foto: Peter Domanits

Amberg.Dabei schossen beide Gegner ihre Saisonbestleistung, so dass Neumühle mit leeren Händen nach Hause fahren musste. Gegen Bad Berneck wurde mit 2:3, gegen Neubau mit 0:5 verloren.

Die anderen vier Mannschaften der Bayernliga Nord/Ost trugen ihre Kämpfe in Sassanfahrt aus. Neumühle liegt nach dem 6. Wettkampftag weiter auf dem fünften Tabellenplatz, die Konkurrenz hat aber aufgeschlossen. Beim Saisonfinale am 8. März in Kastl muss Neumühle zumindest gegen Luckenpaint gewinnen, denn gegen Tabellenführer Sassanfahrt wird es wohl nichts zu holen geben.

Im Kampf gegen Bad Berneck geriet im Spitzenduell der Neumühler Patrick Kurz gegen die österreichische Nationalschützin Jasmin Kitzbichler nach 98/99 gegen 98/100 um einen Ring in Rückstand, mit 100/98 gegen 99/99 Ringe der Österreicherin konnte er nur vorübergehend gleichziehen und musste mit 395:396 Ringen den Punkt Bad Berneck überlassen.

Eine einseitige Sache war das Duell von Kevin Knott gegen Sabrina Bär aus Bad Berneck. Mit 385 (97/92/98/98) zu 394 (98/98/99/99) Ringen ging dieser Punkt an die Oberfranken. Auch Ingrid Breu hatte gegen die Berneckerin Gina Holland keine Chance. Mit einer Fahrkarte in der zweiten Serie und 371 (94/88/95/95) zu 388 (97/96/97/98) Ringen musste sie ihren Punkt abgeben. Andreas Kurz konnte dagegen gegen Mario Mosch mit 383 (98/94/96/95) zu 382 (97/97/93/95) Ringen den Punkt für Neumühle gewinnen. Dies gelang auch Ersatzschütze Patrick König, der gegen den Bernecker Routinier Andreas Schürhoff mit 383 (94/96/98/95) zu 382 (94/96/96/96) Ringen das bessere Ende für sich hatte. Mit 2:3 (1917:1942) ging der Sieg dennoch an Bad Berneck.

Gegen den Tabellennachbarn von Tell Neubau hatte sich Neumühle etwas ausgerechnet. Nach 96:98 in der ersten Serie konnte Patrick Kurz gegen Mirjam Lindner jedoch keinen Boden mehr gutmachen und unterlag mit 390 (96/99/97/98) zu 393 (98/99/97/99) Ringen. Die Neubauerin Dagmar Witzgall war an diesem Tag zu stark für Kevin Knott. Mit 395 (99/99/99/98) zu 389 (97/99/97/96) entführte sie auch den zweiten Punkt. Auch Ingrid Breu hatte gegen Jochen Witzgall keine Chance: Nach 95/95/96/97 gegen 97/98/98/95 Ringen konnte sie nur am Ende etwas Boden gutmachen, Witzgall behielt mit 388:383 Ringen die Oberhand.

Andreas Kurz lag nach 40 Schuss gegen Kristina Hagen mit 385 (96/97/97/95) zu 385 (97/96/96/96) Ringen gleichauf. Die Entscheidung um den Punkt wurde ins Stechen vertagt. Patrick König hatte gegen Laura Wachter die schlechteren Karten. Auch diese kam auf 385 (97/96/96/96) Ringe, seine 376 (95/96/91/94) Ringe ließen nie die Hoffnung auf einen Punktgewinn aufkeimen.

Beim Stande von 4:0 für Tell Neubau konnte das Stechen nur noch etwas Ergebniskosmetik bringen, doch nach 9/9 gegen 9/10 von Laura Wachter musste Andreas Kurz auch den letzten Punkt abgeben. (ape)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht