MyMz

Tennis

Spaß am Spiel

TC Rieden veranstaltet für Jungen ein Schnuppertraining.
Hubert Söllner

Übungen mit dem Ball gehörten auch zum Schnuppertraining.
               Foto: Hubert Söllner
Übungen mit dem Ball gehörten auch zum Schnuppertraining. Foto: Hubert Söllner

Rieden.Nicht die Leistung, sondern der Spaß an der Bewegung sei die Maxime beim Schnuppertraining des TC Rieden, gab sich Spartenleiter Werner Lang überzeugt. Mit Jugendwart Michaela Hetzenecker versuchte er, im Rahmen des Ferienprogramms Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren in die Geheimnisse des Tennissports einzuweihen.

Da standen natürlich erst einmal für die in zwei Gruppen eingeteilten Kinder tennisspezifische Aufwärm- und Konditionsübungen auf dem Programm. Zielwurf und dann Grundschlag, Vorhand, Rückhand und Aufschläge wurden im Kleinfeld vorgeführt und geübt. Vorher aber hatte der Nachwuchs bei Übungen mit Ball sowie Tennis- und auch Hockeyschläger um Pylonen seinen Spaß, so dass das Ballgefühl verbessert wurde.

Was aber wäre ein Schnuppertennis ohne finale Wettspiele, die auf dem Kleinfeld in zwei Mannschaften ausgetragen wurden. Dass die Betreuer dabei Tennisübungen einflochten, und sich einige Tennisneulinge auch schon als angehende Profis sahen, wer mag es ihnen verdenken.

Der TC Rieden sehe jedoch, so Werner Lang abschließend, seine Aufgabe darin, den Kindern den Tennissport nahe zu bringen und ihn für sie attraktiv zu machen. Dass dies auch als Mitgliederwerbung zu sehen sei, wolle man nicht verhehlen, „denn der Nachwuchs ist das Wichtigste für einen Verein“. (azd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht