MyMz

Hahnbach

SVH-Damen müssen sich mächtig strecken

Hahnbachs Regionalliga-Volleyballerinnen stehen beim Tabellendritten TSV Sonthofen II vor einer hohen Hürde.

Die Hahnbacher Damen – hier gegen Hammelburg – peilen in Sonthofen einen Punkt an. Foto: Torsten Baier
Die Hahnbacher Damen – hier gegen Hammelburg – peilen in Sonthofen einen Punkt an. Foto: Torsten Baier

Hahnbach.Zu Beginn der Rückrunde geht die Reise für die Hahnbacher Volleyballerinnen ins Allgäu. Der TSV Sonthofen II wartet am Samstag um 16 Uhr in der Regionalliga Süd-Ost auf die Vilstalerinnen.

Die Vorzeichen für dieses Spiel könnten nicht eindeutiger sein. Sonthofen spielt als aktueller Tabellendritter trotz Neuaufbau des Kaders eine hervorragende Saison. Die Oberpfälzerinnen, derzeit Tabellensiebte, spielen hingegen bisher eine sehr durchwachsene Saison.

Insbesondere die erfahrenen Spielerinnen auf Hahnbacher Seite konnten in der Vorrunde nur selten ihr Leistungspotenzial abrufen. „Der Fokus meiner Spielerinnen lag berufsbedingt und aus privaten Gründen nicht immer hundertprozentig auf Volleyball. Gelingt es uns, dies in den kommenden Spielen zu ändern, kommen auch wieder die Erfolgserlebnisse“, so Trainer Rainhard Schön.

Einen ersten Schritt in diese Richtung wollen die Mädels um Spielführerin Anna Dotzler gleich mal in Sonthofen gehen. Die Vilstalerinnen wollen von Anfang an gut ins Spiel kommen und dies nicht nur phasenweise, wie in den letzten Begegnungen vor der Winterpause, zeigen, sondern über die Dauer des gesamten Spieles. Ziel ist es, einen Punkt aus Sonthofen mitzunehmen, so der Trainer. Für Hahnbach werden Dotzler, Pfaffenzeller, Sollfrank, Tilgen, Arndt, Freimuth, Meier, Dehling, Kiehn und Rühl auflaufen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht