MyMz

Bezirksliga

ATSV Kelheim braucht drei Derby-Zähler

Die Talfahrt von Fußball-Bezirksligist ATSV Kelheim soll am ersten Rückrundenspieltag beendet werden. Langquaid hält dagegen.
Von Wolfgang Wutzer

Im Hinspiel setzte sich der TSV Langquaid (blau) mit 1:0 gegen ATSV Kelheim (grün) durch. Den goldenen Treffer hatte Hannes Wagner vor 400 Zuschauern erzielt. Foto: Rutrecht
Im Hinspiel setzte sich der TSV Langquaid (blau) mit 1:0 gegen ATSV Kelheim (grün) durch. Den goldenen Treffer hatte Hannes Wagner vor 400 Zuschauern erzielt. Foto: Rutrecht

Kelheim.Der ATSV und TSV Langquaid duellieren sich am Freitagabend um 19 Uhr zum Auftakt in die Rückrunde der Bezirksliga West. Besonders die Kelheimer benötigen jeden Punkt im Abstiegskampf. „Das 0:0 gegen Velden war ein Schritt in die richtige Richtung“, sagt ATSV-Coach Tobias Schlauderer. Dennoch wartet der ATSV seit Mitte August auf einen Dreier.

„Bis zur Winterpause müssen wir den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze halten.“

Thomas Wutzlhofer

„In dieser Situation müssen wir uns einfach Woche für Woche neu motivieren. Bis zur Winterpause müssen wir den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze halten“, erklärt Abteilungsleiter Thomas Wutzlhofer das Ziel. Über allem throne aber die „Förderung und Entwicklung der Spieler“, so Wutzlhofer. Ein Erfolgserlebnis im Derby gegen „eine Mannschaft, die überdurchschnittlich für diese Liga besetzt ist“, so Schlauderer, wäre schon einmal ein Ausrufezeichen. Für den Gegner TSV Langquaid steht das nächste Derby an, in einer Liga, „in der jeder jeden bezwingen kann“, meint Langquaids Trainer Andreas Müller. „In diesem Spiel sehe ich keinen Favoriten“, so der Coach. „Der ATSV trat im Hinspiel kompakt und aggressiv auf. Es wird sehr schwer für uns“, führt der Trainer aus. Rudi Bartlick wird gegenüber dem letzten Spieltag wieder mit dabei sein.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht