mz_logo

Legionäre
Dienstag, 14. August 2018 26° 3

Baseball

Legionäre stolpern bei Aufsteiger Ulm

Böses Erwachen für die Regensburger Baseballer im zweiten Spiel beim Donau-Rivalen. Der Neuling macht die Sensation perfekt.
Von Matthias Ondracek

Ratlos: Die Legionäre stecken den ersten richtigen Dämpfer der laufenden Saison ein. Foto: Brüssel
Ratlos: Die Legionäre stecken den ersten richtigen Dämpfer der laufenden Saison ein. Foto: Brüssel

Regensburg.Die Buchbinder Legionäre haben am vierten Spieltag in der Baseball-Bundesliga Süd eine böse Überraschung erlebt. In der zweiten Begegnung bei Aufsteiger Ulm Falcons unterlagen die Regensburger am Samstag nach einem katastrophalen Durchgang mit 7:10 und kassierten die dritte Niederlage in der laufenden Saison.

In Spiel eins noch hatten die Oberpfälzer den Donau-Rivalen mit 21:1 abgefertigt. Nach dem Split im ersten Aufeinandertreffen überhaupt mit dem Liga-Neuling weisen die Schwabelweiser eine Bilanz von 5:3-Siegen auf. Damit rangiert der fünfmalige Meister weiter gleichauf mit den Mainz Athletics auf Platz zwei in der Südstaffel. Am nächsten Wochenende empfängt das Team von Trainer Kai Gronauer die Saarlouis Hornets in der Armin-Wolf-Arena.

Das Wochenende begann furios für die Regensburger Baseballer. Konzentriert gingen die Schwabelweiser im ersten Donau-Derby ihrer Vereinsgeschichte gegen die Ulm Falcons zu Werke. Der Aufsteiger hatte in den letzten Wochen bereits den Playoff-Anwärtern aus Mannheim und Mainz das Leben schwergemacht. Davon war allerdings vorerst nicht viel zu sehen. Die Regensburger gaben von Beginn an den Ton an. Bereits im ersten Spielabschnitt kamen die Legionäre der Führung nach zwei Freiläufen von Ulms Starting Pitcher Wally Vrolijk nah. Während die Hausherren zunächst noch Schlimmeres verhindern konnten, legten die Schwabelweiser im zweiten Inning los.

Vorzeitiges Ende

Elias von Garßen erzielte den ersten Run der Partie. Erneut war ein Freilauf für den Regensburger der Ausgangspunkt. Die Gäste blieben am Drücker und bauten ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Je ein Zähler im dritten und vierten Abschnitt durch Alexander Schmidt und David Dinski bedeuteten das zwischenzeitliche 3:0 für den fünfmaligen Meister. Im fünften Inning brach das Unheil dann über die Ulmer herein. Pitcher Vrolijk hatte weiter große Probleme mit der Kontrolle seiner Würfe. Das Gronauer-Team wusste dies eiskalt auszunutzen. Um sechs Runs erhöhten die Oberpfälzer ihre Führung. Auch insgesamt vier Wechsel auf der Werferposition konnten den Angriffshunger der Legionäre nicht stillen. Mit zwölf weiteren Punkten führten die Regensburger das vorzeitige Ende der Partie aufgrund der „Mercy-Rule“ herbei.

Baseball-Ergebnisse

  • Bundesliga Süd:

    Mainz Athletics – Stuttgart Reds 6:7, 9:2, Heidenheim Heideköpfe – Saarlouis Hornets 11:2, 16:12, München-Haar Disciples – Mannheim Tornados 5:10, 4:3

  • Tabelle:

    1. Heidenheim 7:0 Siege; 2. Regensburg 5:3; 3. Mainz 5:3; 4. Haar 4:3; 5. Mannheim 4:4; 6. Stuttgart 2:6; 7. Saarlouis 2:6; 8. Ulm 2:6

  • Bundesliga Nord:

    Berlin Flamingos – Köln Cardinals 8:3, 0:4, Solingen Alligators – Dohren Wild Farmers 8:7, 8:2, Untouchables Paderborn – Hamburg Stealers 2:0, 2:1, Bonn Capitals – Bremen Dockers 5:0, 9:1

  • Tabelle:

    1. Bonn 8:0; 2. Solingen 6:2; 3. Berlin 4:4; 4. Köln 3:3; 5. Paderborn 3:3; 6. Dohren 2:4; 7. Hamburg 1:5; 8. Bremen 1:7

Regensburgs Starting Pitcher Mike Bolsenbroek verlebte derweil einen ruhigen Nachmittag. Nur zwei Hits verbuchten die Falcons gegen den Niederländer. Nach fünf Durchgängen war Bolsenbroeks Einsatz bereits beendet. Philipp Meyer musste anschließend den einzigen Gegenpunkt hinnehmen. Michael Wöhrl machte den Sack auf dem Werferhügel zu. In der starken Offensive der Buchbinder Legionäre verdienten sich vor allem Jeffrey Arndt und Janis Muschik mit je drei Hits und drei Runs Bestnoten. Muschik sammelte außerdem fünf Runs Batted In, Arndt deren drei. 14 Hits waren am Ende die Ausbeute der Legionäre.

Im zweiten Aufeinandertreffen war die Herrlichkeit der Regensburger dann jedoch vorbei. Die Offensive der Ulmer stellte sich schnell auf die Würfe von Bill Greenfield auf dem Regensburger Werferhügel ein. Weder die 1:0-Führung der Buchbinder Legionäre durch Nino Sacasa noch das zwischenzeitliche 2:1 durch David Grimes beeindruckten die Falcons. Beide Male hatten die Hausherren eine Antwort parat. Mit dem Spielstand von 2:4 aus Regensburger Sicht ging es ins fünfte Inning.

Lukas Jahn und Matt Vance landeten zwei Hits in Folge und umrundeten anschließend zum neuerlichen Ausgleich das Spielfeld. Diesmal hatte es der Konter der „Falken“ in sich. Einen Treffer nach dem anderen schenkte der Aufsteiger Regensburgs Neuzugang Greenfield ein. Ganze sechs Punkte im fünften Spielabschnitt waren die Folge. Der US-Amerikaner musste mit 13 Ulmer Hits und sieben Runs sowie sieben Strikeouts im Gepäck Platz machen für Daniel Mendelsohn. Der Einwechselwerfer konnte drei weitere Zähler nicht verhindern.

Vergeblicher Widerstand

In den verbleibenden vier Durchgängen stemmten sich die Buchbinder Legionäre nach Kräften gegen die bevorstehende Niederlage. Angeführt vom starken Nino Sacasa, der vier Hits und zwei Runs Batted In erreichte, kamen die Gäste auf 7:10 heran. Im letzten Inning erhöhten die Regensburger den Druck. Sacasa, Schmidt und Vance luden die Bases und brachten den imaginären Siegpunkt ans Schlagmal. Eric Harms blieb bei seinem weiten Schlag ins Outfield der Ulmer aber das Glück verwehrt.

Der Erstliga-Neuling machte somit die Sensation perfekt und feierte den zweiten Sieg in seiner noch jungen Bundesliga-Geschichte. Für die Legionäre war es nach den beiden einkalkulierten Pleiten gegen Titelverteidiger Heidenheim in der Vorwoche der erste richtige Dämpfer in der laufenden Saison. Nächster Gegner ist am kommenden Samstag (19 Uhr) und Sonntag (14 Uhr) Saarlouis.

Alle Neuigkeiten rund um die Buchbinder Legionäre lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht