MyMz

Baseball

Ex-Profi ist zurück bei den Legionären

Die Buchbinder Legionäre verstärken weiter ihre Werferriege. Die hochkarätige Neuverpflichtung ist ein alter Bekannter.
Von Matthias Ondracek

Nationalspieler Sven Schüller kehrt nach sechs Jahren in den USA zurück zu den Buchbinder Legionären nach Regensburg  Foto: Thomas Schönenborn
Nationalspieler Sven Schüller kehrt nach sechs Jahren in den USA zurück zu den Buchbinder Legionären nach Regensburg Foto: Thomas Schönenborn

Regensburg.Die Buchbinder Legionäre erhalten weitere Verstärkung für die bevorstehende Saison. Mit Sven Schüller kehrt ein alter Bekannter zurück nach Regensburg. Der 24-Jährige trug bereits von 2011 bis 2013 das Trikot der Schwabelweiser. Während dieser Zeit besuchte der rechtshändige Werfer das Sportinternat und entwickelte sich zu einem der besten Pitcher Deutschlands. Im Sommer 2013 unterzeichnete Schüller einen Vertrag in der Organisation der Los Angeles Dodgers. In seiner US-Profi-Laufbahn schaffte es der gebürtige Wuppertaler bis auf das AAA-Level und somit bis eine Stufe unter die Major League Baseball (MLB).

Baseball

Baseballer kritisieren Fördersystem

Die Legionäre in Regensburg sind auf staatliche Gelder angewiesen. Das Leistungszentrum kämpft Jahr für Jahr ums Überleben.

Nach den Verpflichtungen des Tschechen Tomas Ondra und des Brasilianers Christian Pedrol ist Schüller der dritte neue Pitcher, den die Legionäre für die Saison 2020 in ihrem Kader begrüßen können. Bereits seit dem Ende der vergangenen Saison in der Minor League im letzten Herbst weilt Schüller in Regensburg.

Novum eines deutschen Werfers

Nach sechs Jahren im System der Dodgers war der Vertrag des früheren Internatsschülers ausgelaufen. Während seiner Profi-Karriere brachte es der deutsche Nationalspieler auf insgesamt 144 Einsätze in den verschiedenen Stufen. 2018 erhielt Schüller eine Bewährungsprobe im höchsten Minor-League-Level und war damit der erste deutsche Pitcher, dem dies gelang. In 257 Innings für diverse Farmteams von MLB-Klub Los Angeles Dodgers verbuchte der Wahl-Regensburger 199 Strikeouts gegenüber 120 Walks.

Seit seinem Vertragsende war Schüller auf der Suche nach einem neuen Verein. Trotz verschiedener Angebote aus US-amerikanischen Independent Leagues und von anderen europäischen Vereinen, entschied sich Schüller, seine Karriere in Regensburg fortzusetzen: „Ich freue mich darauf, wieder in Regensburg zu spielen, weil es zum einen eine bekannte Umgebung ist, in der ich mich wohlfühle und zum anderen ist es für meine persönliche Zukunft einfach die beste Option“, erklärt der Rückkehrer. Für Legionäre-Trainer Tomas Bison ist das vorläufige Ende Schüllers Profi-Karriere eine schöne Überraschung.

Start am 4. April

  • Auftakt:

    Die Buchbinder-Legionäre starten am Samstag, 4. April um 18 Uhr mit einem Abendspiel in die neue Bundesligasaison. Der Gegner heißt wie wie tags darauf um 14 Uhr Mannheim Tornados.

  • Auswärtspremiere:

    Auch das Liga-Debüt 2020 in der Fremde bringt einen namhaften Bundesliga-Kontrahenten. Am 12. und 13. April führt die erste Reise zum deutschen Meister Heidenheim Heideköpfe.

„Bei einem Pitcher wie Sven war klar, dass viele Vereine ihn verpflichten wollen. Deshalb habe ich versucht, ihn mit dem Gesamtpaket hier in Regensburg zu überzeugen, und es ist umso schöner, dass es geklappt hat“, freut sich der Italiener. Dennoch würde Bison seinem neuen Schützling keine Steine in den Weg legen, sollte Schüller ein neues Angebot erhalten. „Ich hätte mich sehr für ihn gefreut, wenn es mit einem neuen Vertrag bei einer MLB-Organisation geklappt hätte und falls sich hier noch etwas ergibt, werden wir ihn auch dabei unterstützen“, versichert Bison und ergänzt: „Aber für die Legionäre ist es natürlich großartig, dass er hier ist.“ Schüller verleiht der Werferriege des fünfmaligen deutschen Meisters mit seiner Wurfgeschwindigkeit von über 90 Meilen eine weitere Facette.

Bisons Plan mit Schüller

Coach Bison plant mit dem gebürtigen Wuppertaler als Closer. Das bedeutet, der mit reichlich Profi-Erfahrung ausgestattete neue Mann soll seine Nervenstärke unter Beweis stellen und in engen Spielen den Sack zu machen. In dieser Rolle kam Schüller auch bereits für die deutsche Nationalmannschaft zum Einsatz und überzeugte dabei auch im vergangenen Jahr bei der Europameisterschaft in Bonn.

Neben der Verpflichtung von Sven Schüller steht auch der Spielplan für die reguläre Saison der Buchbinder Legionäre fest. Wie bereits angekündigt, werden die Legionäre am 4. April mit einem Abendspiel gegen die Mannheim Tornados in die Saison starten.

Alle Nachrichten rund um die Buchbinder Legionäre finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht