MyMz

Baseball

Legionäre mit Derby-Sieg in die Playoffs

Zum Abschluss der Vorrunde gibt’s gegen Haar einen Doppelerfolg. Auch der Viertelfinal-Gegner steht jetzt fest.
Von Matthias Ondracek

Auch Nino Sacasa punktete bei den Siegen zum Vorrunden-Abschluss gegen Haar. Foto: Stefan Müller
Auch Nino Sacasa punktete bei den Siegen zum Vorrunden-Abschluss gegen Haar. Foto: Stefan Müller

Regensburg, München.Die Buchbinder Legionäre haben die reguläre Saison in der Baseball-Bundesliga mit einem Sieg abgeschlossen. Im bayerischen Derby bei den München-Haar Disciples setzten sich die Regensburger am Sonntagnachmittag mit 3:1 durch. Bereits am Freitag hatten die Oberpfälzer zuhause gegen den Lokalrivalen mit 9:5 die Oberhand behalten. Mit einer Bilanz von 21:7-Siegen ziehen die Schwabelweiser als Zweiter der Südstaffel in die Playoffs ein.

Die „Best-of-Five“-Serie im Viertelfinale beginnt mit den Heimspielen am 29. und 30. Juni. Gegner werden die Untouchbles Paderborn sein. Zunächst steht eine einwöchige Spielpause auf dem Programm. Die Würfel waren vor dem bayerischen Duell bereits gefallen. Platz zwei war für die Regensburger nach dem vergangenen Wochenende in trockenen Tüchern. Und für die Münchner war klar gewesen, dass die Spielzeit in den Abstiegs-Playdowns endet. Nichtsdestotrotz boten sich die Kontrahenten einen spannenden Schlagabtausch. Das zweite Aufeinandertreffen sollte sich schnell zu einem Werferduell entwickeln. Dabei legte der Regensburger Starting Pitcher Benji Waite mit einem starken Outing den Grundstein zum Erfolg für den fünfmaligen Meister. Der US-Amerikaner hielt die Offensive der Hausherren über fünf Innings kurz und erlaubte den gegnerischen Schlagleuten nur einen Hit und drei Walks bei zehn Strikeouts. Erst mit der Auswechslung Waites gegen Daniel Mendelsohn keimte Hoffnung bei den Disciples auf.

Im sechsten Spielabschnitt verkürzte der frühere Regensburger Philipp Howard auf 1:2 aus Sicht der Gastgeber. Die Oberpfälzer zogen den Kopf trotz einiger vielversprechender Situationen für die „Jünger“ aber immer wieder rechtzeitig aus der Schlinge.

Erster Run im zweiten Inning

Disciples-Starter Louis Cohen auf der anderen Seite musste im zweiten Inning den ersten Gegenpunkt hinnehmen. Jonathan Heimler war per Double auf Base gelangt und markierte nach einem Hit von Jeffrey Arndt den ersten Run der Partie. Im vierten Spielabschnitt nutzte Nino Sacasa die Unerfahrenheit des etatmäßigen Pitchers Tomas Ondra, der aufgrund der Verletzungssorgen bei den Disciples auf der Catcher-Position ran musste, zum 2:0. Im weiteren Spielverlauf bekam Cohen den Angriff der Legionäre besser in den Griff. Erst gegen Einwechselwerfer Lukas Steinlein packte Regensburgs Arndt im neunten Durchgang einen Run zum Endstand drauf.

Schon im ersten von zwei Bayern-Derbys an diesem Wochenende hatten die Buchbinder Legionäre den besseren Ausgang auf ihrer Seite. Bei der großen Wiedersehens-Party in der Armin-Wolf-Arena setzten sich die Schwabelweiser mit 9:5 durch. Dabei machte der fünfmalige Meister einen frühen 0:4-Rückstand wett und drehte im achten Spielabschnitt die Partie. Der langjährige Regensburger Philipp Howard verbuchte einen Solo-Homerun für die Münchner Vorstädter. Auch David Dinski und Cedric Bassel, die in der Vergangenheit ebenfalls das Legionäre-Trikot trugen, konnten sich entscheidend in Szene setzen.

Auf Regensburger Seite begann die Aufholjagd im dritten Inning. Nino Sacasa, Lukas Jahn und Matt Vance verkürzten auf 3:4. Die Führung an sich rissen die Oberpfälzer im achten Durchgang. Im gleichen Durchgang sorgten die Legionäre für den Endstand. Den Win auf dem Werferhügel strich der Tscheche Jan Tomek ein.

Paderborn trotz Patzer vor Bonn

Zu diesem Zeitpunk war bereits klar, gegen wen die Legionäre in zwei Wochen im Viertelfinale ran müssen. Trotz des Doppelsieges der Bonn Capitals bei den Bremen Dockers am späten Sonntagnachmittag blieben die Untouchables Paderborn auf dem zweiten Rang. Die Ostwestfalen hatten sich am Samstag bei den Cologne Cardinals einen Schnitzer erlaubt. Dieser hatte aufgrund des besseren direkten Vergleichs gegen Bonn letztlich keine Folgen für die Rangliste in der Bundesliga Nord.

Alle Nachrichten rund um die Buchbinder Legionäre finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht