MyMz

Baseball

Legionärinnen im Halbfinale

Die Legionäre-Damen feiern den größten Erfolg seit der Bundesliga-Rückkehr. Die Entscheidung gegen Bonn verläuft dramatisch.
Von Matthias Ondracek

Jubel bei den Softball-Spielerinnen der Buchbinder Legionäre Foto: Brüssel
Jubel bei den Softball-Spielerinnen der Buchbinder Legionäre Foto: Brüssel

Regensburg.Die Damen der Buchbinder Legionäre haben ihr Minimalziel erreicht. Die Regensburgerinnen setzten sich im Playoff-Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft in der Softball-Bundesliga gegen die Bonn Capitals mit 2:0 in der „Best-of-three“-Serie durch. Bereits am Samstagnachmittag machten die Oberpfälzerinnen mit zwei Siegen alles klar. Im ersten Aufeinandertreffen gewannen die Gastgeberinnen mit 8:3, im dramatischen zweiten Duell behielten die Legionärinnen mit 8:7 die Oberhand und zogen dadurch ins Halbfinale ein. In der Vorschlussrunde kommt es nun zur Neuauflage des Vorjahres-Viertelfinals mit Meister Wesseling Vermins. Die ersten beiden Begegnungen finden am kommenden Samstag in Regensburg statt.

Bereits im ersten Inning des ersten Spiels legte der Zweite der Bundesliga Süd los. Ann-Kathrin Stepniak, Lara-Maria Ullmann und Julia Triflinger brachten ihr Team mit drei Runs früh auf die Siegerstraße. Im zweiten Durchgang legten Elisa Prester, Anneke Swierstra und Nina Kerscher drei weitere Zähler nach. Die Bonnerinnen gaben sich noch nicht geschlagen. Mit zwei Punkten ihrerseits konterten die Rheinländerinnen im direkten Gegenzug gegen Legionäre-Werferin Ullmann. Im fünften Spielabschnitt verkürzten die Capitals um einen weiteren Run. Mehr sollte dem Dritten der Nordstaffel in der Begegnung aber nicht mehr gelingen. Das letzte Wort hatten vielmehr die Legionärinnen. Jessica Eiting und Claudia Waindinger setzten mit zwei Punkten im siebten Inning den Schlusspunkt, machten die 1:0-Serienführung perfekt.

Dramatik pur in Spiel zwei

Weitaus dramatischer ging es im zweiten Aufeinandertreffen zur Sache. Erst mit dem allerletzten Schlag entschied Marlene Hagengruber das packende Match zugunsten der Regensburgerinnen. Der Auftakt verlief denkbar schlecht für das Team der Trainer Jonas Buchholz und Michael Wöhrl. Die Capitals hatten sich inzwischen auf die Würfe von Lara-Maria Ullmann eingestellt. Bei ihrem zweiten Start an diesem Tag musste die Nationalspielerin gleich im ersten Durchgang sechs Runs hinnehmen, ehe sie von ihrer Teamkollegin Ann-Kathrin Stepniak abgelöst wurde. Die Gastgeberinnen steckten ihre Köpfe nach dem missglückten Start jedoch nicht in den Sand. Nach einem Triple gelang Stepniak auf einen Schlag von Ullmann noch im Auftaktdurchgang der erste Zähler für die Legionäre.

Zur Aufholjagd bliesen die Oberpfälzerinnen dann im dritten Spielabschnitt. Swierstra und erneut Stepniak, abermals auf einen Hit von Ullmann, erzielten die Regensburger Punkte zwei und drei. Fortan blieb der Gastgeber am Drücker. Julia Triflinger und Susanne Korbely brachten die Legionärinnen im vierten Inning bis auf einen Zähler heran. Einen Durchgang später übernahm das Legionäre-Team mit Runs von Swierstra und Kerscher erstmals in dieser Partie die Führung.

Bonn bäumte sich noch einmal auf und glich im siebten Spielabschnitt zum 7:7 aus. Es folgte die letzte Schlagchance in der regulären Spielzeit der Regensburgerinnen. Stepniak eröffnete direkt mit einem Hit, wurde wenig später aber beim Versuch, den achten Legionäre-Run zu erlaufen, an der Homeplate gestoppt. Bei zwei Aus im letzten regulären Durchgang roch es bereits nach Verlängerung, als Hagengruber ans Schlagmal trat. Mit einem Walk-Off-Single schickte die Third Basefrau der Regensburgerinnen die inzwischen ins Outfield gerückte Starting Pitcherin Ullmann zum vielumjubelten 8:7-Endstand ins Ziel.

Nun wartet der Meister

Durch den Erfolg verhinderten die Legionärinnen ein mögliches entscheidendes drittes Spiel am Sonntag. Erstmals nach dem Bundesliga-Aufstieg vor drei Jahren steht die junge Softball-Truppe der Buchbinder Legionäre somit im Halbfinale um die Meisterschaft. Dort geht es gegen den amtierenden Champion aus Wesseling, der sich gegen die Karlsruhe Cougars ebenfalls mit 2:0 durchsetzte.

Die ersten beiden Partien der „Best-of-five“-Serie im Semifinale finden am kommenden Samstag (ab 13 Uhr) in Schwabelweis statt.

Softball-Playoffs im Überblick

  • Halbfinale:

    Wesseling Vermins – Legionäre; Freising Grizzlies – Neunkirchen Nightmares

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht