MyMz

Bundesliga

Teilerfolg läutet Baseball-Woche ein

Die Buchbinder Legionäre kommen mit Sieg und Niederlage aus Stuttgart zurück. Schon am Dienstag geht’s in Regensburg weiter.
Von Matthias Ondracek

Die zwei Runs von Nino Sacasa reichten den Legionären am Sonntag in Stuttgart nicht.  Foto: Stefan Müller
Die zwei Runs von Nino Sacasa reichten den Legionären am Sonntag in Stuttgart nicht. Foto: Stefan Müller

Stuttgart.Die Marathon-Woche in der Baseball-Bundesliga Süd hat für die Buchbinder Legionäre mit gemischten Gefühlen begonnen. Bei den Stuttgart Reds teilten sich die Regensburger Baseballer am Samstag die Siege. Spiel eins des Doubleheaders entschieden die Schwabelweiser mit 5:1 für sich. Im zweiten Aufeinandertreffen musste sich der fünfmalige Meister mit 1:3 geschlagen geben. Das Rennen um die vordersten vier Plätze in der Südstaffel bleibt damit weiter hochspannend. Bereits am Dienstag (19 Uhr) und Mittwoch (13 Uhr) bekommen es die Oberpfälzer vor heimischer Kulisse mit den Mannheim Tornados mit dem nächsten direkten Konkurrenten um die Playoffs zu tun.

In Bad Cannstatt legten die Legionäre gut los. Gleich im Auftaktinning erzielte Alexander Schmidt nach einem Opferflugball von Pascal Amon die 1:0-Führung für das Team von Trainer Tomas Bison. Im fünften Durchgang schraubten die Gäste das Ergebnis in die Höhe. Jose Palacios eröffnete den Spielabschnitt mit einem Hit und umrundete kurz darauf komplett die Bases. Nach einem Double von Eric Harms legte Lukas Jahn den dritten Zähler nach. Elias von Garßen schickte schließlich Pascal Amon zum 4:0 nach Hause. Der Sieg geriet in der Folge nicht mehr in Gefahr. Bill Greenfield auf dem Werferhügel der Legionäre ließ die Offensive der Stuttgarter nicht zur Entfaltung kommen und avancierte zum Sieggaranten.

Der seit Wochen in bestechender Form befindliche US-Amerikaner verbuchte in neun Innings elf Strikeouts und ließ nur einen Walk sowie fünf Hits zu. Am Ende konnte sich Greenfield seinen dritten Win in der laufenden Spielzeit an seine Fahnen heften. Im siebten Spielabschnitt legte Harms einen weiteren Run nach. Den Ehrenpunkt für die Schwaben besorgte Jonas von Bergen mit einem Solo Homerun in Durchgang acht.

In der zweiten Begegnung kontrollierten abermals die Werfer das Geschehen und ließen kaum gelungene Offensivaktionen zu. Zwar gingen die Oberpfälzer durch Nino Sacasa erneut in Front. Doch dieses Mal schlugen die „Roten“ zurück. Yannis Weber und Andrija Tomic brachten mit ihren Schlägen zwei Runs ins Ziel. Die Angriffsformation der Legionäre hatte derweil ihre Probleme mit Stuttgarts Starter Dustin Ward. Der Best Pitcher der Bundesliga Nord 2017 strich in sechs Innings zwölf Strikeouts ein. Nur drei Treffer und drei Walks ergatterten die Schwabelweiser gegen den US-Boy. Nino Sacasa erzielte dabei zwei Hits, den dritten erfolgreichen Schlag landete Elias von Garßen. Dies war jedoch viel zu wenig, um einen zweiten Erfolg aus Bad Cannstatt zu entführen. Die Hausherren setzten im sechsten Spielabschnitt den Schlusspunkt.

Alles rund um die Buchbinder Legionäre finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht