MyMz

Cham

Beim Schlusslicht zählt nur ein Sieg

Der ASV Cham holt das Mitte August wegen eines Sommergewitters ausgefallene Landesliga-Spiel beim FC Viktoria Kahl nach.

Der ASV Cham ist vorm Schlusslicht gewarnt.  Foto: Simon Tschannerl
Der ASV Cham ist vorm Schlusslicht gewarnt. Foto: Simon Tschannerl

Cham.Eigentlich hätte der ASV Cham an diesem Wochenende spielfrei gehabt. Doch weil die Auswärtspartie des 9. Spieltages Mitte August beim Mitaufsteiger FC Viktoria Kahl aufgrund eines starken Sommergewitters hatte abgesagt werden müssen, hat man für heute einen Ersatztermin finden können. Sicherlich hat da noch ein Verein seine Finger mit im Spiel gehabt, ohne den dieser Ausweichtermin wohl nicht zustande gekommen wäre. Der 1. FC Sand am Main, der eigentlich heute gegen die Kahler gespielt hätte, haben einer Spielverlegung ihrerseits zugestimmt und werden an einem anderen Termin diese Partie bestreiten.

Der Grund dafür ist sicherlich die weite Anreise des ASV Cham. Über 350 Kilometer liegen Stadt und Gemeinde der beiden Aufsteiger voneinander entfernt. Von Kahl nach Sand sind es lediglich knapp die Hälfte an Kilometern. Lange wird die Mannschaft von Trainer Andreas Lengsfeld deshalb an diesem Samstag auch unterwegs sein. Der Mannschaftsbus fährt daher auch schon um 7.45 Uhr im Kappenberger Sportzentrum ab. Für Fans und Frühaufsteher besteht natürlich wieder Mitfahrgelegenheit. Der Anstoß auf der Sportanlage in der Goethestraße in Kahl ist um 15 Uhr.

Abgeschlagen mit nur sechs Punkten auf dem Konto liegt der heutige ASV-Gegner auf dem letzten Platz in der Bayernliga Nord. Erst einen Sieg und drei Unentschieden konnte der Mitaufsteiger in dieser Saison holen. Doch zum Aufbaugegner wollen die Chamer im heutigen Match mit Sicherheit nicht schon wieder werden. Ihre Lehren aus so einem Spiel dürften die Rot-Weißen ja kürzlich schon einmal mitbekommen haben. Vor fünf Wochen war es, als der ASV-Tross zum Tabellenvorletzten nach Karlburg reiste. Am Ende mussten Zollner und Co mit einer 0:2-Niederlage wieder die zweitweiteste Heimreise antreten.

Gegen Kahl geht es nun erneut gegen so einen Gegner, gegen den es in der Liga einfach heißt, ein Sieg muss her – egal wie der am Ende auch zustande kommt. Entscheidend sind die drei Punkte, die am Ende auf dem Konto stehen.

Kahls Trainer Noe muss auf Michel Sauer (Leistenverletzung), Moritz Allig (Schien- und Wadenbeinbruch) und Torwart Mustafa Özer (Kapselriss) verzichten. Der Einsatz von Stürmer Dusan Stefan Knesevic ist wegen Oberschenkelproblemen fraglich. Beim ASV Cham sind bis auf die verletzten Tobias Berger und Franz-Xaver Brandl alle Mann an Bord.

Auch wenn es gegen das abgeschlagene Schlusslicht geht, werden die Gäste aus der Oberpfalz höchstkonzentriert zu Werke gehen müssen. Mit einem weiteren Auswärtserfolg würde der ASV Cham jedenfalls seinem Ziel Klassenerhalt wieder ein Stück näher kommen. (ckm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht