MyMz

Interview

„Beschwerden gibt es kaum noch“

Geschäftsinhaber und Anrainer Helmut Wochinger sieht im Race24 einen Kelheimer Werbeträger – aber nicht jeder ist begeistert.

Helmut Wochinger hat seinen Sportladen am Stadtplatz in Kelheim und ist Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Archivfoto: wo
Helmut Wochinger hat seinen Sportladen am Stadtplatz in Kelheim und ist Vorsitzender der Werbegemeinschaft. Archivfoto: wo

Kelheim.Herr Wochinger, Sie sind Vorsitzender der Werbegemeinschaft in Kelheim und Geschäftsinhaber am Stadtplatz. Wie stehen Sie zum Race24?

Manche Geschäfte haben am Samstag der Rennveranstaltung Beeinträchtigungen, weil die Stadt dicht ist. Aber meine Haltung ist ganz klar: Neben Donaudurchbruch mitsamt Befreiungshalle und der Brauerei Schneider ist das 24-Stunden-Radrennen das Bekannteste an Kelheim. Diese drei Dinge stehen für die Kreisstadt. Man muss nur Touristen fragen. Darum sind die kleineren Einbußen zu akzeptieren.

Wie sehen es die Anrainer?

Am Anfang gab es größere Widerstände. Ein älterer Herr am Ludwigsplatz etwa war strikt gegen das Rennen. Er hat dann durch gutes Zureden jedes Jahr das betreffende Wochenende außerhalb der Stadt verbracht. Heute wüsste ich nichts von Beschwerden. Manchem wird es vielleicht zu viel, weil sich mit Kreisstadtfest, 24-Stunden-Rennen, Autoschau, Outdoor- und Jukuu-Festival im Lauf des Jahres einiges aneinander reiht. Für mich ist es ein Indiz, dass sich in Kelheim doch etwas tut – was viele ja bezweifeln. Aber die Obergrenze an Veranstaltungen ist erreicht.

In dieser Woche bleibt das Festzelt am Stadtplatz stehen, weil auf das Kreisstadtfest das Race24 folgt. Ist das ein Ärgernis?

Überhaupt nicht. Mir fehlen selbst Parkplätze vor meinem Sportgeschäft, aber das tut nicht weh. Es wäre ein Irrsinn, das Zelt am Montag ab- und am Freitag wieder aufzubauen. Man hat den einwöchigen Abstand festgelegt, um die Zeitspanne mit dem Zelt in der Stadt möglichst kurz zu halten.

Das Rennen ist ein Werbeträger für Kelheim. Erfüllt die Italienische Nacht am Freitagabend davor auch ihren Zweck?

Für die Geschäftswelt auf jeden Fall. Die Menschen gehen bummeln und kaufen ein. Ich rate den Kollegen von der Werbegemeinschaft gerne: Lasst’s am Freitagabend offen und am Samstag zum Race24 sperrt’s zu, dann habt ihr mal frei. Für meinen Sportladen ist der Samstag auch wichtig, mit Rennbeginn ist aber schlagartig Schluss. Eines muss ich persönlich noch anmerken: Die Modenschau ist mir im Verhältnis zum Ertrag zu kostenintensiv. Aber meine Kollegen sind unbedingt dafür.

Alles zum Race24 und einen Live-Ticker ab Samstag finden Sie hier.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht