mz_logo

Sport aus Cham
Mittwoch, 15. August 2018 24° 3

Lauf-Serie

203 Starter beim Chamer Laufcup-Auftakt

Armin Reif war schnellster Mann beim Bad Kötztinger Stadtlauf. Andrea Ring, DJK Beucherling, hat bei den Frauen beste Zeit.

  • Die ersten Meter wurden auf der Tartanbahn des Schulsportplatzes absolviert. An der Spitze der spätere Sieger Armin Reif ( 19) Foto: kht
  • Die längeren Laufdistanzen gingen entlang der Hochwasserfreilegung. Foto: kht
  • Kurz vor dem Ziel wurden die letzten Kraftreserven mobilisiert. Foto: kht
  • Isotonische Getränke halfen, schnell wieder zu Kräften zu kommen. Foto: kht
  • Je nach Altersklasse mussten die Läufer zwischen 600 Meter und zehn Kilometer absolvieren. Foto: kht
  • Im Pulk wurden die Läufer auf die Strecken geschickt. Foto: kht
  • Der älteste Starter war Wilhelm Anderl vom VFL Waiblingen in der Klasse der Männer 80. Foto: kht
  • Die Besten in jeder Altersstufe wurden mit Urkunden und Medaillen ausgezeichnet. Foto: kht
  • Auch die Kleinsten gingen beim Bad Kötztinger Stadtlauf an den Start. Foto:kht
  • Mit Pokalen wurden die Laufschnellsten bei den Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen ausgezeichnet. Foto: kht

Bad Kötzting.203 Läufer und Läuferinnen standen in der Startliste zum nunmehr 45. Bad Kötztinger Stadtlauf. Einmal mehr wurde mit dem Rundkurs, ausgehend vom Schulsportstadion und mit den längeren Distanzen über die Hochwasserfreilegung führend, die Laufcupsaison im Landkreis eröffnet. Mit guten Laufzeiten und viel Ehrgeiz seien die einzelnen Läufer angetreten, so Alois Brandl in seiner Moderation.

Die Strecken seien auf den Meter genau ausgemessen, so Alois Brandl, die je nach Altersstufe bei 600 Metern begannen und mit der längsten Distanz von zehn Kilometern endeten. Perfektes Wetter erwartete die Läufer und sorgte schon für beste Stimmung bei den Startern. Dazu kam die routinierte Abwicklung des Wettbewerbes durch das Team um Abteilungsleiter Alois Brandl. Pünktlich um zehn Uhr gingen die jüngsten Läufer in den Wettbewerb. 600 Meter standen vor den Kleinen, die auf der Tartanbahn im Stadion zu absolvieren waren. Mit den älteren Jahrgängen wuchs die Laufdistanz, führte die Strecke dann schon nach einer Stadionrunde auf den asphaltierten Gehweg Richtung Feuerwehrzentrum und dann weiter über die Rieselhöhe in Richtung Schulhügel, ehe die Läufer über das „Marathontor“ wieder im Stadion einliefen. Gar eine oder zwei Runden entlang der Hochwasserfreilegung hatten die Starter zu absolvieren, die die Fünf- oder Zehn-Kilometer-Distanz gewählt hatten. Bei den Herren zeigte Armin Reif von der SG Arberland mit einer Laufzeit von 35:22,21 seine Klasse und lief fast eine Minute vor dem Zweiten ins Ziel. Bei den Damen sicherte sich Andrea Ring von der DJK Beucherling mit 19:57,0 über die fünf Kilometer die Tagesbestzeit.

Bei der Siegerehrung bekamen alle Starter Urkunden sowie die jeweiligen Laufstreckenbesten Pokale und Sachpreise, für die Tagesschnellsten gab es 50-Euro-Gutscheine.

Die Bestzeit über 600 Meter liefen Benedikt Miethaner vom WSV Hohenwarth und Laura Schmidt vom TV Bad Kötzting. Über 1,3 km waren Sebastian Liebl und Hannah Hausladen, beide vom TV Bad Kötzting, die Schnellsten. Auf der 2,5-Kilometer-Strecke siegten Constantin Clemens und Emily Mühlbauer (TV Bad Kötzting). An der Spitze über fünf Kilometer lagen Benedikt Raab vom WSV Viechtach und Andrea Ring von der DJK Beucherling. Mit der Bestzeit über die Königsdisziplin mit 10 Kilometern glänzte Armin Reif von der SG Arberland. (kht)

Alle Zeiten und Ergebnisse finden sie hier

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht