mz_logo

Sport aus Cham
Sonntag, 23. September 2018 17° 3

Fussball

Am 28. Juli beginnt die Kreisliga-Saison

Bei der Tagung der beiden Kreisligen wurden die Rahmentermine bekannt gegeben. Start im Totopokal ist bereits am 11.Juli.

Ab dem 18. Juli rollt in den beiden Kreisligen wieder der Ball. Foto: Tschannerl
Ab dem 18. Juli rollt in den beiden Kreisligen wieder der Ball. Foto: Tschannerl

Cham.Nach Wackersdorf hatte der neue Kreisspielleiter Ludwig Held die 28 Vereine der beiden Kreisligen geladen. Neben dem Bezirks-Boss Thomas Graml, Bezirksspielleiter Christian Wolfram und Seniorenspielleiter Hans Dammer (Schwarzhofen) und den Kreisfunktionären wurde der neue Spielleiter für den Bereich Ost, Mario Kiefl aus Furth im Wald, vorgestellt. Er kümmert sich um die Kreisklasse Ost, die A-Klasse Ost sowie um die dazugehörenden B-Klassen.

Nicht mehr dabei aus dem Osten waren die beiden Bezirksliga-Aufsteiger FC Furth im Wald und FC OVI-Teunz sowie die Absteiger Stachesrieder SV, TSV Pemfling, SG Regental aus dem östlichen Bereich sowie TV Nabburg und Burglengenfeld II.

Michal Hanich traf 26 Mal

KSL Held zeichnete die Toptorjäger aus, an der Spitze Michal Hanich vom FC Furth im Wald mit 26 Treffern. In der KL Ost gab es einen leichten Rückgang der Gelben und Gelb-Roten Karten. Bei Rot ging die Zahl um ein Viertel zurück. Der FC Wald/Süssenbach, die DJK Beucherling und der SV Obertrübenbach waren die fairsten Mannschaften. Eschlkam, Regental und Michelsdorf hatten die meisten Karten. Die Sportfreunde Weidenthal waren zu am fairsten und bekamen eine Dressgarnitur. 101 Nachholspiele waren seit dem Frühjahr aufgelaufen. Die neun Relegationsspiele im Kreis sahen 4542 Zuschauer und brachten einen stattlichen Erlös für die BFV-Sozialstiftung.

Totopokal startet am 11. Juli

Im Totopokal setzte sich der SV Schwarzhofen durch. Am 11. Juli startet der Pokal. Das Finale ist am Maifeiertag 2019. 38 Mannschaften sind dabei. Neuerdings sind die Totopokalspiele passrechtlich keine Verbandsspiele, so dass Neuzugänge leichter eingesetzt werden können.

Vom Ehrenamt berichtete Georg Höcherl, dass Manfred Peintinger (FC Miltach) Kreissieger wurde. Höcherl forderte die Vereine auf, rechtzeitig bis Ende August die Ehrungsanträge zu stellen. Funktionäre und weitere Vereinsmitarbeiter, Jugendbeauftragte oder verdiente Persönlichkeiten können diverse Auszeichnungen bekommen. Nicht nur der DFB und BFV ehren, auch über den BLSV sind Ehrungen für verdiente Vereinsangehörige möglich. Was Vereine alles leisten, spiegelt das Gütesiegel der silbernen, goldenen Raute oder die Raute mit Ähre wider. Die nächste Schulung der Ehrenamtsbeauftragten ist am 15. Oktober beim SV Michelsdorf. Termin für die Hallen-Kreismeisterschaft ist der 13. Januar 2019, wo in Furth, Roding und Schwarzenfeld gespielt wird.

Angekommen für die neue Spielzeit sind die Aufsteiger TV Wackersdorf, FC Neunburg, SpVgg Willmering, SV Lohberg, FSV Pösing sowie aus der Bezirksliga FC Miltach und FC Schmidgaden. Da kein Überhangplatz entstanden ist, spielen beide Ligen zu je vierzehn Teams.

Die KL Ost hat 13 Mannschaften in ihrer B-Klasse, die KL West lediglich neun Teams. Anpfiff der neuen Spielzeit wird am 28. Juli sein, gespielt wird auch am 15. August, in die Winterpause geht es nach dem 18. November. Saisonfinale wird am 19. Mai 2018 sein.

Die Meister haben Aufstiegsrecht, die beiden Letzten steigen ab. Platzierungsspiele finden in der Kreisliga nicht statt, es zählt der direkte Vergleich nach dem Europacup-Modus.

Die Vereinsvertreter erhielten die Spielpläne, in die noch Terminwünsche eingepflegt werden können. Hans Dammer warb für Futsal als Wintersport, nicht in Turnierform, sondern als Mini-Runde. Interessierte Vereine können sich bei ihm melden. (csz)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht