MyMz

Relegation

Bierdusche für Aufsteiger Mitterdorf

Relegationsspiel um die Kreisklasse war mit 5:0 für eine klare Sachet für die SpVgg. Ottenzell steigt in die A-Klasse ab.

Die Feier begann noch auf dem Platz. Mit 5:0 gegen Ottenzell haben sich die Mitterdorfer den Aufstieg in die Kreisklasse gesichert. Foto: Gollek-Riedl
Die Feier begann noch auf dem Platz. Mit 5:0 gegen Ottenzell haben sich die Mitterdorfer den Aufstieg in die Kreisklasse gesichert. Foto: Gollek-Riedl

Willmering.Eine klare Angelegenheit war die Relegationspartie zwischen dem FC Ottenzell und der SpVgg Mitterdorf. In Willmering kämpften beide Teams um das letzte Ticket für die Kreisklasse. Der A-Klassist aus dem Rodinger Vorort siegte mit 5:0 (4:0).

Zunächst hatten beide Seiten Probleme in die Partie zu finden. In der 13. Minute die erste dicke Chance der Partie – Mitterdorfs Simml tauchte frei vor FC-Keeper Hamann auf schloss aber zu überhastet ab. Den Torschrei auf den Lippen hatte der Mitterdorfer Anhang in der 25. Minute, als Durguti den Ball bei einer Ecke um Haaresbreite verpasste. Vom FC Ottenzell war nichts zu sehen. Trainer Markus Meindl versuchte, das Spiel von außen zu ordnen, doch vergeblich. In der Schlussviertelstunde der ersten Hälfte drehte die SpVgg auf und sorgte mit vier Toren bereits für die Entscheidung. Die Mitterdorfer Führung in der 29. Minute war ein Geschenk von Ottenzells Keeper Hamann, dem der Ball von Nikl durch die Hände rutschte. Mitterdorf setzte sich in der Ottenzeller Hälfte fest. In der 37. Minute traf Tobias Riedl per Kopf auf Flanke von Ziburts. Der FC Ottenzell war nun komplett von der Rolle, nur 120 Sekunden später scheiterte Tobias Lorenz der frei vor Hamann. Dann patzte Ottenzells Keeper erneut, als er einen Ball nach vorne direkt vor die Füße von Simon Lorenz abprallen ließ. Der Mitterdorfer musste die Kugel zum 3:0 (39.) nur noch über die Linie drücken. Für die Ottenzeller kam es noch dicker – in der 44. Minute mussten sie das 0:4 hinnehmen. Getroffen hat erneut T. Riedl.

Ottenzells Trainer Markus Meindl war bedient und kam lange vor seiner Mannschaft zurück auf die Trainerbank. Im zweiten Durchgang ließ es die SpVgg ruhiger angehen. In der 55. Minute traf schließlich noch einmal Tobias Riedl per Kopf zum 5:0-Endstand. Schon 30 Minuten vor dem Schlusspfiff feierten die Fans lautstark die Rückkehr in die Kreisklasse. Nach dem Abpfiff schlichen die Ottenzeller in die Kabine, während die Mitterdorfer schon auf dem Platz ausgelassen feierten. (rtn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht