mz_logo

Sport aus Cham
Dienstag, 24. April 2018 20° 3

Tischtennis

Burglengenfeld war die Reise wert

Der FC-Nachwuchs schafft beim Bezirksranglistenturnier die Qualifikation zur Landesmeisterschaft in Ochensfurt.

Der Chamerauer TT-Nachwuchs mit der Ausbeute in Burglengenfeld Foto: crs

Chamerau.Die Jugend-Elite der Oberpfalz traf sich in Burglengenfeld zum ersten Bezirksranglistenturnier 2018. Am Start waren 32 Jungen und 28 Mädchen für die Quali zum ersten Landesbereichsranglistenturnier Nord. Bei den Jungen-Jugend aus Reihen des FC Daniel Prasch als Vorrunden-Dritter der Gruppe A mit 3:2-Siegen ebenso die Endrunde wie Reinhard Dang in der Gruppe B. In der Finalrunde gewannen beide je einmal und verloren je einmal. Prasch gewann allerdings den direkten Vergleich gegen Dang und wurde somit Vierter, Dang Fünfter. Der Turniersieg ging an Jannik Fricke (TV Wackersdorf) vor Konstantin Motschmann (SC Sinzing) und Gregor Gramm (TSV Neutraubling).

Im Elfer-Feld der Mädchen-Jugend verpasste Sabrina Ebner mit einer 1:3-Bilanz als Vierte der Gruppe A die Endrunde, gewann um Platz sieben gegen Lena Illguth (TV Amberg) mit 3:1. Dagegen erreichte Nadine Heigl als knappe Gruppensiegerin die Endrunde, wurde Dritte (1:2) hinter Turniersiegerin Christina Niederalt (DJK Ettmannsdorf) und Lena Kühner (TSV Klardorf), erreichte damit das Landesbereichsranglistenturnier in Ochsenfurt.

Ohne Chamerauer Beteiligung ging die Konkurrenz der Jungen-Schüler über die Bühne. Ungeschlagener Turniersieger wurde Hannes Pickel (SV Illschwang), verwies Moritz Hügel (TV Wackersdorf) auf Platz zwei. Vorjahressieger Cornelius Ried (DJK-SB Regensburg) erreichte diesmal nur den dritten Platz. In überragender Form präsentierte sich die zu den Favoritinnen zählende Julia Heigl in der Altersklasse der Mädchen-Schüler, die bei sieben Teilnehmerinnen jede gegen jede spielte. Mit 18:0-Sätzen und 6:0-Siegen holte sich Julia Heigl überlegen den Turniersieg vor Sophie Wild (TSV Detag Wernberg) und Narissa Radowan (TV Amberg), löste damit ebenso wie ihre Schwester Nadine das Direktticket für Ochsenfurt am 5. Mai.

Keine Chamerauer Teilnehmer gab es in der Altersklasse der Jungen-Schüler B. Ungeschlagen Erster wurde Adrian Wienzek (TV Amberg) vor Andreas Gall (DJK Arnschwang) und Daniel Klein (SV Obertraubling).

Die jüngste FC-Teilnehmerin Leni Heigl spielte bei den Mädchen-Schüler B (zehn, jede gegen jede) mit, wurde Siebte (13:23, 3:6). Der Turniersieg ging an Emely Wolfrum (TSV Berching) vor Saskia Sacher (SV Neusorg) und Anna Pfeil (SC Sinzing).

Die FC-Mädchen verteidigten Platz eins der Oberpfalzliga-Tabelle mit dem 8:2 gegen das sieglose Schlusslicht TSV Detag Wernberg vor dem punktgleichen TSV Blaibach. Chamerau gab in den ersten vier Matches keinen Satz ab. N. Heigl/Ebner (3:0 gegen Wild/Ziegler), N. Heigl (3:0 gegen Schwager), Ebner (3:0 gegen Wild) und J. Heigl (3:0 gegen Schwager) legten vor, Ebner verlor gegen Ziegler die Aufholjagd in fünf Sätzen (8:11), ehe N. Heigl das Spitzeneinzel gegen Wild in drei Sätzen (11:6, 11:3, 13:11) gewann. J. Heigl schlug überraschend Wild mit 3:1 (9:11, 11:9, 16:14, 11:8). Ebner (3:0 gegen Schwager) und J. Heigl (3:0 gegen Wild) machten alles klar. N. Heigl verlor ihr drittes Einzel gegen Ziegler mit 0:3, doch das spielte keine Rolle. (crs)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht