mz_logo

Sport aus Cham
Mittwoch, 23. Mai 2018 25° 3

Juniorenfussball

Chams U19 kehrt in die Landesliga zurück

ASV-Jungs machten am Doppelspieltag durch die Siege gegen Hahnbach und Weiden Ost vorzeitig die BOL-Meisterschaft perfekt.

Die Chamer A-Jugend hat allen Grund zum Feiern – Meistertitel und Wiederaufstieg sind perfekt. Foto: ciw

Cham.Die U19 des ASV Cham behielt am Doppelspieltag der Bezirksoberliga Oberpfalz die Nerven und bejubelte bereits vor Ende der Spielzeit den Meistertitel. Gegen Hahnbach und Weiden setzten sich Frisch & Co. am Samstag und Montag durch und besiegelten die Rückkehr in die Landesliga.

Für den ASV hätte der Start nicht besser laufen können. Nach fünf Minuten setzte sich Kropf durch und bediente Hanninger, der einen Gegenspieler aussteigen ließ und aus etwa zwölf Metern flach ins lange Eck traf. Mit der Führung im Rücken kontrollierte Cham die Partie. Von den Hahnbachern war wenig zu sehen. In der 20. Minute scheiterte Aschenbrenner am SG-Schlussmann und vergab auch den Nachschuss. Kurz vor dem Seitenwechsel rettete Hahnbachs Keeper gegen Kropf. Die anschließende Ecke von Aschenbrenner führte zum Erfolg. Bende (41.) erhöhte mit einem wuchtigen Kopfball auf 2:0. Wenige Minuten nach dem Seitenwechsel fiel die Vorentscheidung zugunsten des ASV Cham. Bücherls Pass nahm Winnig (48.) auf und setzte sich im Laufduell mit seinem Gegner durch. Sein Flachschuss ging zum 3:0 ins Netz. Durch fehlende Zuordnung in der ASV-Defensive nach einer Standardsituation kassierte man den Anschlusstreffer durch Morkus (72.). Torhüter Eigentahler blieb ohne Chance.

Im Spiel gegen Weiden-Ost am Montagabend tat sich die ASV-Mannschaft lange schwer. Gegen tief stehende Gastgeber gelang es der Plötz-Truppe zunächst nicht, sich Tormöglichkeiten zu erarbeiten. So blieb es zur Halbzeit bei einem torlosen Remis auf dem Sportgelände in Weiden. Im zweiten Durchgang zunächst ein unverändertes Bild – der ASV Cham mobilisierte in der Schlussphase noch einmal alle Kräfte. Perlinger (70.) erzielte den Führungstreffer. Dem zweiten Treffer in der 85. Minute durch Weber per Lupfer verweigerte der Unparteiische wegen einer Abseitsposition die Anerkennung. Chams Weber (90.+1) schloss nach Vorlage von Fischer einen Konter zur Entscheidung ab. Nach dem Abpfiff ließ der ASV die Meisterkorken knallen.

Mit diesem Sieg machte der ASV-Nachwuchs vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksoberliga Oberpfalz und den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga perfekt. Der ärgste Verfolger SC Regensburg hat zwar ein Spiel weniger auf dem Konto, kann den Zehn-Punkte-Vorsprung des ASV in den verbleibenden Partien jedoch nicht mehr kompensieren. ASV-Trainer Matthias Plötz war glücklich über den Ausgang der Partie: „Die Jungs haben sich für die harte Arbeit und die Disziplin in den vergangenen Wochen belohnt. Mein Dank geht auch an die beiden Assistenten Marco Lernbecher und Christian Eidenhart, die mich bestens unterstützt haben. Jetzt werden wir erst einmal feiern.“ (ciw)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht