mz_logo

Sport aus Cham
Freitag, 17. August 2018 27° 2

Stocksport

Der FC Ottenzell ist deutscher Meister

FC-Stockschützen schreiben Vereinsgeschichte. Sie gewinnen in der Verlängerung des Finales mit 22:16 gegen Hartpenning.

Deutscher Meister –die Ottenzeller Stockschützen setzten sich in der Verlängerung des Finales gegen den TSV Hartpenning durch und feiern den bisher größten Erfolg in der 40-jährigen Vereinsgeschichte. Foto: cal
Deutscher Meister –die Ottenzeller Stockschützen setzten sich in der Verlängerung des Finales gegen den TSV Hartpenning durch und feiern den bisher größten Erfolg in der 40-jährigen Vereinsgeschichte. Foto: cal

Cham.Zum ersten Mal in der fast 40-jährigen Vereinsgeschichte hat der FC Ottenzell die deutsche Meisterschaft im Stocksport-Mannschaftsspiel auf Sommerbahnen gewonnen. In der Sepp-Stadler-Halle von Plattling hatte der kleine Verein aus dem Landkreis Cham einen ganz großen Auftritt und in drei unterschiedlichsten Phasen – Vorrunde, Qualifikationsspiel 1 und Finale mit Verlängerung – immer die Nase vorn.

Zunächst setzten sich Robert Riedl, Johannes Faderl, Klaus Emberger, Ewald Schmid und Manuel Schmid mit 24:4 Punkten und damit zwei vor dem TSV Hartpenning an die Spitze der 15 Vorrunden-Moarschaften.

Mit einem Thriller durchs Finale

Daraufhin nutzten die Ottenzeller nervenstark das Qualifikationsspiel 1 des Page-Play-Off-Finals, um nach einem Wimpernschlagspiel gegen den TSV Hartpenning mit einem 13:11-Erfolg den direkten Finaleinzug festzuzurren. Doch waren damit die Duelle Oberpfalz gegen Oberbayern immer noch nicht ausgestanden. Denn Andreas Lambert, Peter Erlacher, Stefan Zellermayer, August Maurer und Markus Mainka nutzten ihre zweite Chance, um mit einem 14:6-Sieg gegen den TSV Peiting das Endspiel doch noch zu erreichen.

Und dieses Finale zwischen dem FC Ottenzell und dem TSV Hartpenning wurde zu einem Thriller, der zunächst keinen Sieger fand. Nach einem 11:11-Unentschieden gab es eine Verlängerung, wobei von jeder Mannschaft alle vier Spieler abwechselnd in Zielringe „maßen“ mussten. Und auch bei diesem Drahtseilakt behielten Schmid & Co. die Nerven und gewannen mit 22:16.

Dritter Platz geht nach Peiting

Bronze ging an den TSV Peiting, der im Ausscheidungsspiel dem EC Lampoding ein 11:11 abtrotzte und dank der besseren Vorrundenplatzierung das Quali-Spiel 2 erreichte. Für den EC Passau-Neustift endete nach fünf sommerlichen“ Bundesliga- und zwei deutschen Meistertiteln in Folge eine beeindruckende Siegesserie.

Die Ottenzeller Frauen sind bei der Deutschen Meisterschaft ebenfalls ins Rennen gegangen.Wie sich die Damen dabei geschlagen haben, lesen sie hier. (cal)

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham finden Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht