mz_logo

Sport aus Cham
Sonntag, 19. August 2018 29° 4

Juniorenfussball

Die Chamer U16 macht ihr Meisterstück

Die jüngeren B-Junioren des des ASV steigen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die U17-Bezirksoberliga auf.

Die Aufstiegsmannschaft des ASV mit Trainer Fritz Wittmann (4. v. r.) und Co-Trainer Ben Wutz (2. v. l.) Foto: csk
Die Aufstiegsmannschaft des ASV mit Trainer Fritz Wittmann (4. v. r.) und Co-Trainer Ben Wutz (2. v. l.) Foto: csk

Cham.Nachdem man im Jahr zuvor noch in der Relegation gescheitert war, machte es die U16 des ASV Cham im zweiten Anlauf besser. Nach dem 2:0- Hinspiel- und einem 4:0-Rückspielsieg gegen den SV Schwarzhofen setzte sich die Mannschaft in der Relegation deutlich durch. Damit schaffte zum ersten Mal in der Chamer Vereinsgeschichte ein U16-Team den Aufstieg in die U17-Bezirksoberliga.

„Über die ganze Saison hinweg waren wir die dominierende Mannschaft der Liga. Die Jungs haben es sich verdient, dass sie am Ende auch ganz oben stehen“, sagte Trainer Fritz Wittmann, der sich in Sachen Bezirksoberliga-Aufstieg auskennt. Vergangene Saison ging der B-Lizenz-Inhaber mit der U19 der SG Chambtal in der Relegation ebenfalls als Sieger vom Platz. Die Chamer begannen sehr aggressiv und hatten in der dritten Minute die erste Torchance durch Alexander Holzer. Es folgten weitere Tormöglichkeiten erneut durch Holzer, Johannes Conrady und Bene Laumer. Auch nach zwei Eckbällen brachten Botond Gacs und Lukas Laumer den Ball nicht im Schwarzhofener Gehäuse unter. In der Defensive ließ der ASV Cham kaum etwas zu. Das 1:0 fiel kurz vor Halbzeitpfiff. Bene Laumer traf mit einem Freistoß flach zum 1:0 (39.) ins Netz. Auch im zweiten Durchgang dominierte der ASV das Spielgeschehen. Spätestens nach dem 2:0 – Lamer hatte erneut getroffen – war dem SV Schwarzhofen der Zahn gezogen (49.).

Die Schwarzhofener hätten nun fünf Tore benötigt, um den Aufstieg noch zu realisieren. Nach einer Stunde Spielzeit erhöhte der eingewechselte Nils Bauer auf 3:0 für den ASV Cham, ehe Laumer mit seinem dritten Treffer zum 4:0 den Schlusspunkt hinter die Relegation setzte.

„Wir waren in beiden Relegationsspielen klar die bessere Mannschaft und schafften verdient den Aufstieg in die Bezirksoberliga“, sagte Fritz Wittmann. „ Ich bin sehr stolz auf das, was sie erreicht haben. Die Saison war beileibe nicht immer einfach, umso höher ist dieser Erfolg anzurechnen“, war auch NLZ-Leiter Uwe Mißlinger hocherfreut. Damit spielt der ASV Cham in der kommenden Saison zum ersten Mal mit beiden B-Jugendmannschaften überregional – mit der U17 in der Landesliga und mit der U16 in der Bezirksoberliga. (cav)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht