mz_logo

Sport aus Cham
Mittwoch, 25. April 2018 20° 6

Handball

Einziger Trost: Schlechter geht es nicht

Vor dem Finale um Platz vier beim MTV Ingolstadt bemüht sich der ASV Cham ums Vergessen der Oster-Pleite von Selb.

Vielleicht klappt‘s mit dem Bauerntrick: Den Gegner sich austoben lassen und dann entscheidend zuschlagen. Foto: Tschannerl

Cham.ASV-Übungsleiter Filip Turecek ist zwar Freund der klaren Worte, bemüht sich aber als Verteidiger seiner Mannschaft um Etikette. Diesmal ging es aber nicht anders, sogar das „Sch-Wort“ bemühte der Pilsener in der Einordnung der bösen Oster-Überraschung in Selb. „Die schlechteste Leistung, seit ich hier Coach bin“, sind seine Schützlinge natürlich ordentlich eingenordet worden vor dem Endspiel um Platz vier am Sonntag, 16 Uhr, beim um zwei Punkte voraus liegenden Vierten MTV Ingolstadt. Alles Schlechte hat sein Gutes: Schlimmer kann es nicht mehr werden, nur noch besser, räumt Turecek ein und hat keinerlei Erklärung für die 20:33-Demontage im Wiederholungsspiel beim HSV Hochfranken, der ein paar Tage zuvor in Cham noch zerlegt worden war.

Vielleicht war‘s doch der Ausfall des erkrankten Tomas Soukup, längst „Held des Handballs“ beim ASV Cham nach fast sechs Jahren als stabiler Leistungsträger. Auch am Sonntag könnte Tureceks Landsmann fehlen, denn er war weiter krank, hat nicht trainiert. So wie die Teamkollegen Reitmeier (Knie), Sperlich (Hand) und Kagermeier (Fuß). Mit lautem „Hurra“ fahren die Rot-Weißen also nicht gen Ingolstadt, sollten wirklich alle ausfallen, dann ...

Wenngleich Platz vier bei der mega-starken Tabellenspitze ein schöner Erfolg wäre in Tureceks Einstandssaison. Waren sieben Tore zur Pause in Selb „nur peinlich“ (O-Ton des Trainers), müssten es diesmal im Gastspiel beim ballwerfenden Männer-Turn-Verein der Audi-Metropole eher 17 sein, um gut im Rennen zu liegen. Die Balkan-Auswahl des MTV mit allerlei erstligaerfahrenen Cracks um Andrei-Alin Macovei, Matei Serban und Ernad Huzejrovic hat die 24:31-Pleite in Cham noch auf dem Schirm. Haben die Gäste dann wieder keinen Linkshänder für Halbrechts, wird‘s heftig. (gu)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht