mz_logo

Sport aus Cham
Dienstag, 24. April 2018 20° 3

Eisstock

FC-Stöcke flitzen doppelt auf Platz zwei

Frauen des FC Untertraubenbach und Männer des FC Ottenzell stark beim Bayernpokal in Peiting samt Quali für Deutschland-Cup.

  • Traubenbachs Stöcklerinnen (l.) bei der Siegerehrung auf Platz zwei hinter Meister TSV Kühbach, aber mit der Quali zum Deutschen Pokal in der Tasche. Fotos: cal
  • Auch die Ottenzeller Herren (l.) wurden Zweite beim Bayernpokal in Peiting.

Cham.Mit zwei an Spannung kaum zu überbietenden Finals endete im Eisstadion von Peiting der Bayernpokal der Herren. Im Finale rang der ESC Rattenbach den FC Ottenzell mit 13:11 nieder, im Spiel um Platz drei triumphierte der TSV Buchbach über den SC Reicheneibach hauchdünn mit 12:10. Auch eines der Halbfinals war nichts für schwache Nerven. Nur um Haaresbreite setzten sich die Ottenzeller Robert Riedl, Johannes Faderl, Klaus Emberger sowie Ewald und Manuel Schmid gegen die Reicheneibacher Stefan Eder, Karl Sedlmaier, Andreas Gangkofner, Stefan Moser und Markus Boxhammer durch mit 15:13.

Im zweiten Halbfinale unterlagen die Buchbacher Josef Brand, Stephan Aigner, Christian Fuchs und Bernhard Gratzl den Rattenbachern Pokalsiegern Holger Kreuzeder, Ernst Hecht, Rainer Greil und Thomas Leibinger dagegen deutlich mit 25:13. Obwohl der TSV Peiting auf Alexander Vöst, Christopher Schwaiger, Mathias Adler und DESV-Präsident Christian Lindner verzichtete, reichte es für den Gastgeber zum fünften Platz. Hans Bussjäger, Thomas Rapp-König, Martin Baumgartner und Michael Lindner behaupteten sich im ebenfalls aufregenden Spiel mit 15:13 gegen den FC Penzing, der sich mit Michael Wurmser, Stephan Ruile, Florian Lechle und Bernd Hutter den sechsten und letzten Qualifikationsplatz für den Deutschen Pokal am 20. Oktober 2018 in der Vorrundengruppe B bei 10:6-Punktgleichheit mit der SpVgg Oberkreuzberg und dem ASV Undorf sicherte. Vorjahressieger EC Lampoding war bereits bei den Vorqualifikationen auf Bezirksebene auf der Strecke geblieben.

Gruppe A: 1. SC Reicheneibach 12:4, Stocknote 2,060; 2. ESC Rattenbach 12:4, 1,241; 3. TSV Peiting 11:5; 4. FC Rinchnach 10:6; 5. SC Wolnzach 7:9; 6. ESV Nürnberg 7:9; 7. EC Pilsting 7:9; 8. TSV Ismaning 3:13; 9. FSV Eching 3:13.

Gruppe B: 1. TSV Buchbach 12:4; 2. FC Ottenzell 11:5; 3. FC Penzing 10:6; 4. SpVgg Oberkreuzberg 10:6; 5. ASV Undorf 10:6; 6. EC Fischbachau 7:9; 7. EC Pilsting II 5:11; 8. SC Oberroth 4:12; 9. DJK Karlsbach 3:13. Platzierungsspiele: 5. Peiting – Penzing 15:13; 7. Oberkreuzberg – Rinchnach 24:10; 9. Wolnzach – Undorf 17:3; 11. Nürnberg – Fischbachau 22:8; 13. Pilsting II – Pilsting 24:14; 15. Ismaning – Oberroth 22:14; 17. Karlsbach – Eching 15:13. Halbfinale: Rattenbach – Buchbach 25:13; Ottenzell – Reicheneibach 15:13. Kleines Finale: Buchbach – Reicheneibach 12:10. Finale: Rattenbach – Ottenzell 13:11.

Überlegen mit drei Punkten Vorsprung haben die Damen des TSV Kühbach ebenfalls im Peitinger Eisstadion den Bayernpokal gewonnen. Veronika Filgertshofer, Lisa Seitz, Regina Gilg und Marianne Weigl verwiesen mit 17:3-Punkten den FC Untertraubenbach (14:6) und TSV Peiting (13:7) auf die Plätze. Für Stefanie Seebauer, Marietta Spannfellner, Michaela Seebauer und Annalena Preis wieder ein schöner Erfolg auf Eis. Der oberbayerische Gastgeber zielte mit Franziska Lindner, Ulrike Lachenmayer, Rosi Schweiger und Sabine Hipp. Härter umkämpft als die Medaillenränge war diesmal der vierte Platz. Denn der brachte das letzte Ticket zum Deutschen Pokal, wie bei den Herren am 20. Oktober nächsten Jahres. In der Endabrechnung lagen der EC Frauendorf und TSV Hartpenning mit 12:8-Punkten gleichauf, wobei sich die Moarschaft um Silvia Wagner, Rita Bollner, Erna Baumgarten und Marianne Gropp aus dem Landkreis Mühldorf mit der Stocknote von 1,268 gegenüber der von Hartpenning (1,123) die Pokal-Teilnahme sicherte. Weil der SV Obertraubling, WSV Eppenschlag, EC Passau-Neustift und EC Außernzell kurzfristig abgesagt hatten, war Peiting nachgerückt.

Bayernpokal Damen: 1. TSV Kühbach 17:3; 2. FC Untertraubenbach 14:6; 3. TSV Peiting 13:7; 4. EC Frauendorf 12:8 (Stocknote 1,268); 5. TSV Hartpenning 12:8; 6. ESV Nürnberg-Rangierbahnhof 10:10; 7. TSV Schondorf 10:10; 8. TuS Engelsberg 9:11; 9. VfB Hallbergmoos 8:12; 10. SV Wörth 3:17; 11. ESC Berching 2:18. (cal)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht