mz_logo

Sport aus Cham
Mittwoch, 26. September 2018 13° 2

Tennis

Herren60 des TC Rot-Weiß vor Titelgewinn

Bei einem Sieg im Spitzenspiel gegen Taßlberg würde Cham den Aufstieg perfekt machen. Herren II können Klassenerhalt sichern.

Ein richtungsweisendes Spielwochenende haben die Teams des TC Rot-Weiß Cham vor der Brust. Foto: dpa
Ein richtungsweisendes Spielwochenende haben die Teams des TC Rot-Weiß Cham vor der Brust. Foto: dpa

Cham.Während die erste Herrenmannschaft des TC Rot-Weiß Cham an diesem Wochenende spielfrei hat und in Ruhe beobachten kann, was die Konkurrenz in der Bezirksliga macht, geht es für die zweite Mannschaft am Sonntag im Heimspiel gegen den TC Grün-Weiß Nittendorf in der Bezirksklasse 1 um sehr viel. Die punkt- und auch matchpunktgleichen Gäste weisen wie der TC Rot-Weiß II vier Punkte auf. Der Sieger hat den Klassenerhalt vorzeitig sicher, der Verlierer muss bangen. Kaum etwas zu holen dürfte nämlich eine Woche später für die Chamer beim Tabellenführer 1. Regensburger Tennis-Klub sein. Und das Auswärtsspiel beim TC Maxhütte zum Saisonfinale ist nicht minder schwer. Deshalb sollten Adrian Paul, Nachwuchstalent Tobias Wanninger und Co. alles daran setzen, einen Heimsieg zu landen. Mit von der Partie werden neben Kapitän Bräu auch Günter Lemberger, Christoph Etti und Stephan Bach sein.

Die neue dritte Herrenmannschaft von Rot-Weiß Cham wird am Sonntag zu Hause gegen den SV Zeitlarn einen weiteren Versuch starten, den ersten Punkt in der Kreisklasse 2 zu ergattern. Ob dies gelingt, hängt auch davon ab, wie schnell die jungen Spieler lernen und die bereits gesammelte Turniererfahrung in positive Energie umsetzen können.

Für das Herren 40-Team geht am heutigen Samstag die Reise zu Tabellenführer Rot-Weiß Bayreuth. „Wir können locker aufspielen und haben nichts zu verlieren“, sagt Kapitän Christian Rieger angesichts des 6:4- Punktepolsters, das die Chamer Jungsenioren in den ersten fünf Landesligaspielen gesammelt haben. Der Klassenerhalt ist den Chamern schon sicher, nach vorne geht bei einer zu erwartenden Niederlage in Oberfranken nichts mehr, denn im letzten Spiel kommt der Tabellenzweite Detag Wernberg nach Cham.

Meister in der Bezirksklasse 1 könnte am heutigen Samstag (Beginn 14 Uhr) die Seniorenmannschaft Herren 60 werden. Das Team um Kapitän Norbert Vogl empfängt den Tabellenzweiten und ärgsten Konkurrenten SV Traßlberg, der bisher erst einen Punkt gegen den TSV Schwandorf abgegeben hat. Mit der Top-Besetzung Georg Bösl, Georg Wilde, Norbert Vogl, Dieter Greinke, Johann Miethaner und Günther Zollner sollte es zum Sieg und damit zum Aufstieg reichen. Auch Franz Mühlbauer könnte bei Bedarf im Doppel auflaufen. (csm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht