MyMz

Tennis

„Mission Aufstieg“ der Rot-Weiß-Herren

Herren 40 wollen diesmal nicht um den Landesliga-Erhalt zittern müssen. Die „Zweite“ fordert Grün-Weiß Waldmünchen heraus.

Fabian Bräu und Kollegen haben viel vor zum Start in Waldmünchen. Foto: csm
Fabian Bräu und Kollegen haben viel vor zum Start in Waldmünchen. Foto: csm

Cham.Natürlich wollen die Herren des TC Rot-Weiß am Sonntag zum Saisonstart die „Mission Aufstieg“ siegreich starten im Heimspiel (10 Uhr), doch die Aufstellung der „Dritten“ vom TC Amberg am Schanzl ist noch ein Geheimnis. Der neue Mannschaftsführer der „Ersten“, Markus Weichselmann, will mit den Seinen nach im Vorjahr knapp verpasster Bezirksliga-Meister heuer der Favoritenrolle gerecht werden und die Rückkehr in die Landesliga schaffen, der die Rot-Weißen bis 2016 14 Jahre lang angehört hatten. Tradition verpflichtet.

Wer spielt bei am Schanzl III?

Der Kader ist unverändert geblieben, gilt als schon Landesliga-tauglich. Sascha Bilek schlägt an eins auf, bekommt es gegen Amberg eventuell mit dem Russen Alexander Mozgovoy zu tun. Sebastian Drexler will an Position zwei gegen den Amberger Sebastian Wagner die ersten Punkte holen. Punktegarant Miroslav Stengl bleibt an drei, trifft entweder auf den Österreicher Lukas Weinhandl oder seinen tschechischen Landsmann Jan Hajek. Das erwartet auch Tomas Urban an vier, denn die Gäste vom Amberger Schanzl haben von drei bis sechs je zwei Österreicher und Tschechen gemeldet. Weichselmann muss an fünf ebenfalls alles geben, um zu gewinnen. Er bekommt es entweder mit dem um 21 Jahre jüngeren Österreicher Sebastian Stiefelmeyer zu tun, der um eine Leistungsklasse besser notiert ist, als der 46-jährige TC-Coach, oder mit Youngster Lukas Rösch. Dann bliebe für Marco Rieger zum Debut in der „Ersten“ Routinier Richard Vogl.

Die „Zweite“ startet in Waldmünchen mit dem ewig jungen Nachbarderby. Für einige ist es das wichtigste Spiel der Saison. Es gilt auch die Bilanz in der Trenckstadt aufzupolieren nach den Niederlagen der vergangenen Jahre. Nicht zuletzt durch die Rückkehr von Adrian Paul und den derzeit in Topform spielenden Tobias Wanninger setzten die Rot-Weißen auf Sieg bei den Grün-Weißen. Mannschaftsführer Fabian Bräu will mit seinem Team jedenfalls oben angreifen in der Bezirksklasse 1. Bezirksliga-Absteiger TC Grün-Weiß Waldmünchen hat sich verstärkt durch Marcus Herrnberger und Oliver Graf auf den mittleren Positionen. Im Fokus das Spitzeneinzel zwischen Tobias Wanninger und Peter Ackermann und ob Adrian Paul gegen Florian Urban eine Chance hat.

Fabian Bräu muss gegen Routinier Herrnberger ebenso bestehen wie Günter Lemberger gegen Oliver Graf. Stephan Bach trifft womöglich auf Michael Urban an fünf. Ausgang offen.

Viele Punkte von Wanninger

Die Herren 40 starten am Samstag, 13 Uhr, daheim gegen den TC Maxhütte-Haidhof in ihre zweite Landesliga-Saison, die nicht wieder zu einer Zitterpartie werden soll. „Unser Ziel ist ein Mittelfeldplatz“, so der neue Mannschaftsführer Christian Rieger. Das sollte mit Verstärkung durch Thomas Göttlinger machbar sein. Titelfavorit ist allerdings der heutige Gast TC Maxhütte-Haidhof. Es wird also schwer.

„Wir wollen für die eine oder andere Überraschung sorgen“, ist Rieger optimistisch. Es hat seine Leistungsklasse auf zehn gesteigert, schlägt an Position zwei auf, weil Markus Weichselmann in der „Ersten“ spielt. Rieger trifft allerdings in Matthias Holzapfel auf einen LK7-Spieler, gegen den er zur Höchstleistung auflaufen muss, um zu bestehen. In die LK7 hochgekommen ist der vorjährige Kapitän Christian Kierst, hat als Chamer Nummer eins in Robert Fischer einen ebenso hoch eingestuften Kontrahenten.

Auf viele Punkte von Josef Wanninger hofft das Team heuer. Gegen den Haidhofer Routinier Wolfgang Roidl hängen die Trauben allerdings gleich sehr hoch. So wie für Thomas Göttlinger, der gegen Jürgen Morgner an seine Leistungsgrenze gehen muss. Marco Rieger hat in Robert Dietz oder Stefan Siegl ebenfalls einen harten Brocken. Beide sind in einstelligen Leistungsklassen. Andreas Brahmer versucht sein Glück an Position sechs gegen den erfahrenen Bernhard Seidl. (csm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht