mz_logo

Sport aus Cham
Freitag, 20. Juli 2018 29° 2

Kegeln

Platz vier am Ende für „Rote Teufel“

Finales 5:3 beim Vorletzten FSV Sandharlanden der „Schubkoanburger“. „Zweite“ verpasst Titel hauchdünn, die Frauen holen ihn.

Die Eschlkamer Damen holten sich die Meisterschaft der Kreisklasse A. Foto: cer
Die Eschlkamer Damen holten sich die Meisterschaft der Kreisklasse A. Foto: cer

Eschlkam.Mit dem 5:3 (3347:3310) beim Vorletzten FSV Sandharlanden schließt die „Erste“ der „Schubkoanburger“ ihre erste Landesliga-Saison auf Platz vier ab (20:16-Punkte). Thomas Pfeffer und Raphael Ilg bildeten diesmal das Startpaar. Der Raindorf-Rückkehrer unterlag Markus Obermeier mit 1,5:2,5 (579:584), doch Ilg lief gegen Max Klingshirn zur Höchstform auf mit persönlicher Bestleistung (erstmals über 600) beim 3:1 und Tagesbestwert von 615:552 Hölzern.

In diesem Sinne weiter machte Josef Utz gegen Thomas Klingshirn beim 3:1 (554:519). Josef Preisinger hatte gegen Philipp-Michael Spitzer alle Hände voll zu tun, um über 2:2 hauchdünn (534:532) den Punkt zu holen.

Das Schlusspaar Florian Pfeffer und Michael Schwarz hatte somit etwas weniger Druck. Pfeffer scheiterte allerdings an Jens Paukstadt, den erfahrensten Spieler der Niederbayern, mit 1:3 (523:577). Mannschaftsführer Schwarz hatte ebenfalls das Nachsehen gegen Peter Stingl beim 1:3 (542:546). Doch in der Gesamtholzzahl hatten die „Roten Teufel vom Waldschmidtberg“ die Nase schließlich vorne.

Die gemischte Damenmannschaft machte die Meisterschaft der Kreisklasse A rund mit dem 5:1 (1897:1679) in Lam, weil Verfolger Raindorf nicht mehr angetreten war: Anna-Lena Ilg 449:427 (3:1), Nadine Zimmermann 497:360 (4:0), Jenny Ilg 449:450 (2:2), Dominik Stauber 502:442 (3:1).

Die Aufholjagd der „Zweiten“ blieb unbelohnt, trotz der 15 Siege am Stück reichte es nur zur Vizemeisterschaft der Kreisklasse 1 mit dem 4:2 (2114:2052) gegen die SG Furth i. Wald. Denn Tabellenführer Lam triumphierte ebenfalls bei Bayerwald Daberg II. So hatte es nicht ganz gereicht.

Ergebnisse: Stefan Schamberger 530:540 (2:2), Alexander Maller 543:484 (4:0), Matthias Kreuziger 535:515 (2:2), Christian Schamberger 506:513 (2:2).

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht