MyMz

Tischtennis

Rötzer Damen voll im Aufstiegsrennen

Nach 8:0 über Chamerau und 8:4 über Spitzenreiter Heng ist alles möglich für den Landesliga-Absteiger.

Doppelsieg für den FC Rötz in der Oberpfalzliga Foto: Tschannerl
Doppelsieg für den FC Rötz in der Oberpfalzliga Foto: Tschannerl

Rötz.Die Oberpfalzliga-Frauen des FC ließen im Landkreisderby dem Aufsteiger FC Chamerau beim 8:0 keine Chance. In der Vorrunde war es knapper beim 8:6. Nur das Spitzeneinzel ging in den Entscheidungssatz, als Stengl gegen Zollner hauchdünn mit 11:9 bezwang. Die restlichen Rötzer Punkte holten Stengl/Ruhland, Eiber/Scheitinger, Stengl, Eiber (2), Scheitinger und Ruhland.

Mehr Arbeit hatte der FC beim 8:4 über Spitzenreiter Henger SV. Die Revanche für die Vorrundenniederlage. Stengl/Ruhland (3:1 gegen H. Groha/Gebert) und Eiber/Scheitinger (3:1 gegen M. Groha/I. Groha) legten vor, Stengl erhöhte mit dem 3:1 gegen H. Groha. Scheitinger (3:0 gegen Gebert) und Stengl (3:2 im Spitzeneinzel gegen Materialspielerin M. Groha) bewahrten den Vorsprung. Scheitinger drehte ein 0:2 gegen I. Groha noch, das war der Durchbruch. Ruhland (3:0 gegen Gebert) und Stengl (3:0 gegen I. Groha) erhöhten, sodass Nittenau wieder an der Tabellenspitze steht. Mit 23:9-Punkten liegt Rötz punktgleich mit Heng und Burglengenfeld aussichtsreich im Aufstiegsrennen. In Fronberg und zu Hause gegen Sinzing muss der Landesliga-Absteiger aber gewinnen.

Die Damen II besiegten die DJK Ettmannsdorf IV erwartungsgemäß mit 8:1. Fischer holte den Ehrenpunkt (3:2), den Rest holten Seigner/Maier, Mayer/Tolks, Mayer, Seigner und Tolks (je 2). Mit 18:8-Punkten sind die FClerinnen sicherer Zweiter der 3. Bezirksliga Nord/Ost, könnten aufsteigen. Zuerst aber noch das Kräftemessen zum Abschluss mit dem souveränen Meister TSV Blaibach, der noch keinen Punkt abgegeben hat.

Die Herren gewannen beim Dritten FC Chamerau IV, der nur zu fünft war. Rädlinger/Fleckenstein gewannen zwar das Auftaktdoppel, doch Stengl/Höcherl glichen aus (3:0 gegen Riederer/Müller). Hörmann sorgte gegen Müller (3:1) für den letzten Punkt. Die restlichen Punkte holten Stengl (3:1 gegen L. Greisinger und Rädlinger), Höcherl (3:1 gegen Greisinger), Maier (3:1 gegen Fleckenstein) und Kestler (3:0 gegen Müller). Damit verdrängte Rötz die Chamerauer am letzten Spieltag noch vom dritten Platz. (cjj)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht