mz_logo

Sport aus Cham
Montag, 23. April 2018 21° 6

Badminton

Vor der großen Party noch zwei SG-Siege

Mit 7:1 über Post/Süd Regensburg und 8:0 über TSV Bernhardswald souveräner Aufstieg der SG in die Bezirksoberliga.

  • Was lange währt, wird doch noch gut: Die „Erste“ der SG Roding/Chamerau steigt in die Bezirksoberliga auf. Fotos: csd
  • Dominik Schmid ist ohne Niederlage der stärkste und zugleich erfolgreichste Spieler der Bezirksliga Nord.
  • Philipp Haller und Dominik Schmid blieben die ganze Saison über ungeschlagen im ersten Herrendoppel.

Roding.Obwohl der BOL-Aufstieg schon klar war (wir berichteten), feierte die SG auch am finalen Heimspieltag noch zwei Siege gegen Vizemeister SG Post/Süd Regensburg II und den TSV Bernhardswald. Gegen die Gäste aus der Ratisbona mussten Dominik Schmid/Philipp Haller und Johann Eiber/Sebastian Stocker in den dritten Satz. Das Damendoppel ging kampflos an die Gastgeber. Dominik und Sebastian Schmid sowie Johann Eiber ließen im Einzel nichts anbrennen in zwei Sätzen. Jugendspielerin Louisa Heigl lieferte sich mit ihrer Kontrahentin ein ausgeglichenes Drei-Satz-Match zum 21:18 durch Ausdauer und Nervenstärke. Philipp Haller/Viktoria Heigl verloren in zwei Sätzen zum 7:1.

Gegen Bernhardswald reichten Dominik Schmid/Philipp Haller und Johann Eiber/Sebastian Stocker zwei Sätze. Martina Berra/Viktoria Heigl gewannen mit 21:19 und 21:16. Die Schmid-Brüder waren eine Bank in zwei Sätzen. Johann Eiber und Martina Berra führten die Siegesserie ebenso fort wie Sebastian Schmid/Viktoria Heigl beim 21:10 und 21:7 im Eiltempo zum 8:0-Endstand. Würdiger Abschluss einer glanzvollen Saison mit acht Punkten Vorsprung, 14 Siegen und zwei Remis als Meister der Bezirksliga Nord. Insgesamt hat die SG nur 19 Spiele abgegeben, fast ein durchschnittliches Siegesergebnis von 7:1. Dominik Schmid/Philipp Haller sind das stärkste Herrendoppel der Liga, blieben ungeschlagen. Dominik Schmid blieb auch im ersten Herreneinzel unbesiegt als erfolgreichster Spieler der Liga. TB-Abteilungsleiter Franz Engl überreichte Mannschaftsführer Johann Eiber symbolisch eine Flasche Sekt und gratulierte zum erstmaligen Aufstieg in die höchste Liga des Bezirks. Die „Zweite“ (A-Klasse Nord) dagegen sah den Meister SC Regensburg und verlor mit 2:6. Johannes und Michael Engl verloren in zwei Sätzen. Manuel Busch/Lars Owerdieck verloren im dritten Satz mit 18:21 ebenso wie Nina Owerdieck sowohl im Einzel als auch im Doppel mit Anna Stocker. Letztere bewies im Mixed mit Manuel Busch Nervenstärke beim 22:20 und 21:19. Lars Owerdieck und Johannes Engl konnten nichts aurichten, Michael Engl holte den zweiten Punkt, weil er im dritten Satz das ruhigere Händchen hatte.

Fünf Punkte hinter dem Meister wurde die „Zweite“ Vizemeister bei vier Punkten Vorsprung auf den Dritten. Danach ging’s zur gemeinsamen Feier über. Auf den traditionellen Sommerturnieren geht es um den Feinschliff für den Klassenerhalt.

Spielerstatistik: Dominik Schmid 30:0, Sebastian Schmid 18:2, Johann Eiber 26:4, Philipp Haller 21:3, Sebastian Stocker 12:4, Martina Berra 14:5, Viktoria Heigl 18:6, Louisa Heigl 5:3.

Zweite Mannschaft: Johannes Engl 21:7, Michael Engl 21:6, Lars Owerdieck 19:4, Manuel Busch 19:8, Thomas Wagner 1:1, Louisa Heigl 11:11, Nina Owerdieck 6:14, Anna Stocker 2:8. (csd)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht