MyMz

Badminton

Vorne dabei in der Bezirks-Rangliste

Imke Owerdieck und Louisa Heigl von der SG Roding/Chamerau starten bei südbayerischen und bayerischen Regionalturnieren.

Louisa Heigl stand mit Konstantin Pöschl im Mixed ganz oben auf dem Treppchen. Foto: csd
Louisa Heigl stand mit Konstantin Pöschl im Mixed ganz oben auf dem Treppchen. Foto: csd

Roding.Den Nachwuchsspielern der Badminton-SG Roding/Chamerau gelangen beim letzten Bezirksranglistenturnier erneut tolle Ergebnisse.

Im Schülerbereich konnte Imke Owerdieck im Mädcheneinzel U13 ihren Turniersieg nicht wiederholen, setzte sich aber im kleinen Finale durch und schaffte mit Platz drei erneut den Sprung aufs Podest. Im Mixed schlug sie mit Tobias Bösl vom TSV Wolfstein auf. Obwohl die beiden erstmals zusammen auf dem Feld standen, erreichten sie den sechsten Platz im stark besetzten Teilnehmerfeld. Fynn Owerdieck musste in der Altersklasse U13 starten und hatte ein schwieriges Programm. Er fuhr im letzten Spiel einen Sieg ein. Im gemischten Doppel kam er mit Katja Pürzer (Neumarkt) auf den achten Platz. Am zweiten Wettkampftag waren die älteren Jugendspieler (ab U17) an der Reihe, bei denen die Turnierbeteiligung im Vergleich zum Schülerbereich deutlich geringer ist. Im Dameneinzel U17 ging Sabrina Groß an den Start. Sie landete dank ihres Auftaktsieges in drei Sätzen noch auf Platz acht.

Imke Imke Owerdieck, hier mit Bruder Fynn, kam beim letzten Ranglistenturnier auf Platz drei. Foto: csd
Imke Imke Owerdieck, hier mit Bruder Fynn, kam beim letzten Ranglistenturnier auf Platz drei. Foto: csd

Bei den Jungs U17 zeigte TBler Julian Hofer eine gute Vorstellung. Mit zwei Siegen bei vier Matches erreichte er den zehnten Platz. Im gemischten Doppel standen Sabrina Groß und Julian Hofer auf dem Feld. Fast wäre den beiden die Sensation gelungen, als sie sich im Viertelfinale mit ihren Konkurrenten ein sehenswertes Duell lieferten, das sie im dritten Satz mit 19:21 denkbar knapp verloren haben. sie mussten sich Platz acht zufriedengeben. In der Altersklasse U19 sicherte sich Louisa Heigl mit ihrem Mixed Partner Konstantin Pöschl (SG Post Süd Regensburg) in schon fast gewohnter Manier den ersten Platz. Im Einzel fiel die Entscheidung – wie schon häufiger – im Spiel gegen ihre Doppelpartnerin Kerstin Käsbauer aus Bodenwöhr, die das Spiel im dritten Satz mit 21:19 zu ihren Gunsten entschied.

Rückblickend auf die drei Bezirksturniere ist Jugendwart Sebastian Schmid sehr zufrieden mit den Ergebnissen seiner Schützlinge und freut sich besonders, dass sich mit Imke Owerdieck und Louisa Heigl gleich zwei Nachwuchsspielerinnen für die südbayerischen und bayerischen Regionalranglistenturniere qualifiziert haben. (csd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht