mz_logo

Sport aus Cham
Donnerstag, 20. September 2018 26° 1

Handball

Wieder ASV-Saisonstart bei TV Münchberg

Neuer Landesliga-Spielplan: „Hätzfelder Bullen“ zum Vorrundenabschluss in Cham. TB 03 startet mit Heimspiel gegen Naabtal II.

OB es gelingen wird, alle „Rodinger Kinder“ für den Neuaufbau ganz unten heimzuholen an die Rodinger Regenreibm? Foto: Tschannerl
OB es gelingen wird, alle „Rodinger Kinder“ für den Neuaufbau ganz unten heimzuholen an die Rodinger Regenreibm? Foto: Tschannerl

Cham.Handball-Zeit ist während der Fußball-WM schon gar nicht, nicht einmal danach bei der Hitze. Eher Biergarten-Zeit, dennoch schwitzen die Protagonisten allerorten schon wieder auf der Tartan-Bahn beim Kondition bolzen. Und die Insider besprechen den Terminplan der neuen Saison, den die Verbandsbürokratie veröffentlicht hat. Nun weiß zwar keiner, ob die neue Runde in der Landesliga Nord für den ASV Cham die letzte für eine Weile sein wird, was im Umkehrschluss den Bayernliga-Aufstieg bedeuten würde. Die rot-weiße Führung hält bekanntlich den Ball flach, gestählt durch die nicht neue Erkenntnis, dass im weiß-blauen Ballwerfer-Rund zu viele Unwägbarkeiten auftauchen können. Nicht einmal die so ambitionierten „Hätzfelder Bullen“, mit allerlei potenten Geldgebern im Rücken, haben nun schon zweimal am Stück ihr Glück erzwingen können. Sicher ist nur, dass der Rohentwurf des Nord-Spielplanes die Chamer wie im Vorjahr zum Auftakt zum TV Münchberg führt (15. September). Vor Jahresfrist gab es in der fränkischen Textil-Metropole gleich einen Sieg, woraus sich eine gute Saison unter der Regie des neuen Coaches Filip Turecek entwickelte. Ähnliche Aspekte hat der ASV Cham auch diesmal.

TSV Mainburg erster ASV-Gast

Das erste Heimspiel ist am 22. September gegen den TSV 1861 Mainburg. Die Hallertauer mussten als nördlichster Süd-Klub diesmal die Seiten wechseln, hatten sich im Vorjahr auf Platz acht behauptet. Kein Wunder, denn Trainer ist Landshuts Ex-Spitzenspieler „Tutze“ Hadzidulbic, Stützen auf dem Feld Ex-ASV-Meisterspieler und Ex-Rodinger Tomas Voves, im Tor sein Landsmann Marek Slouf, ebenfalls Ex-Rodinger. Ein Chamer 4:0-Punkte-Start ist jedenfalls nicht illusorisch.

Beim Wiederaufsteiger TV Erlangen-Bruck II geht es weiter (3. Oktober), am 6. Oktober kommt mit der HG Kunstadt der nächste Wiederaufsteiger in die Fraunhofer-Halle. Ausgerechnet am „13.“ Oktober droht den Chamern eher Ungemach im Gastspiel beim in der Bayernliga-Relegation gescheiterten Vizemeister HSG Lauf/Heroldsberg. Ein Schlüsselspiel im Titelkampf allemal. Am 20. Oktober nächstes Heimspiel gegen die HSG Fichtelgebirge, eine Woche später erstes Oberpfalz-Derby bei der neuen SG Auerbach/Pegnitz, ehe am 3. November nur ein Heimsieg gegen den HSV Hochfranken zählen kann.

Noch nie leicht war es für den ASV Cham beim ebenfalls wieder aus der Bezirksoberliga hochgekommenen TV Roßtal (10. November), ehe am 17. November der verstärkte HC Sulzbach zum Bezirksderby an den Regenbogen kommt. Die finale Niederlage der letzten Saison hat ja ihre Wunden hinterlassen in manchen Chamer Köpfen. Schwer wird‘s am ersten Advent beim Gastspiel in Ingolstadt. Ob dann ein Lichtlein brennt, wissen alle schon vor dem 8. Dezember mit dem Heimspiel gegen den unbequemen TV Helmbrechts. Das Spiel der Spiele folgt noch vor dem Fest des Friedens, am dritten Advent kommt Top-Favorit TG Heidingsfeld. Zumindest schwer wird das dann für beide Rivalen. Gewonnen unterm Chamer Hallendach haben die „Hätzfelder“ Bullen ja noch nicht ...

Derby TB 03 gegen Bad Kötzting

Weitaus gemächlicher geht es an der Basis zu, wenn der TB 03 Roding neu startet in der Bezirksklasse Süd. Familiär gar, denn Spielgruppenleiter ist ASV-Landesliga-Schiri Uli Bayerlein. Egal, ob es den „Turnern“ bis dahin gelungen ist, möglichst viele „Rodinger Kinder“ wieder heim zu holen, am 13./14. Oktober ist Startschuss mit Heimrecht gegen die SG Naabtal II. Da sind wohl auch ein paar Bad Kötztinger Cracks auf der Rodinger Tribüne. Zu schauen, wie gut oder schlecht ihr nächster Gastgeber ist. Für die ballwerfenden Bad-Städter geht es los mit dem Gastspiel bei der „Dritten“ des Bayernligisten SG Regensburg. Das erste Landkreisderby führt TB 03 und TV am 17./18. November in Roding zusammen, Rückspiel am 9. März 2019. (gu)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht