mz_logo

Sport aus Cham
Freitag, 25. Mai 2018 23° 8

Basketball

Zwei Chamer beim All-Star-Game dabei

Gabriel Wiedemann gehört zu den besten Spielern der Bayernliga Mitte. A-Lizenz-Trainer Kevin Decker coachte das Team Süd.

Gabriel Wiedemann spielte bei All-Star Game in Hersbruck für das Team Süd. Foto: R. Wiedemann

Cham.Premiere in Bayern – am vergangenen Samstag fand zum ersten Mal das „Bayern All-Star Game“ statt. Die besten Korbjäger der drei Bayernligen sowie der Bezirksoberliga Mittelfranken durften sich in einem Show Game den vielen Fans präsentieren. Mit dabei waren auch die Chamer Gabriel Wiedemann und Coach Kevin Decker.

Gabriel Wiedemann zählte mit 15,4 Punkten und 2,4 Dreiern pro Spiel zu den besten Spielern der Bayernliga Mitte. Decker ist als A-Lizenz Trainer einer der Coaches mit der größten Erfahrung in ganz Bayern. Beide repräsentierten den ASV Cham bei diesem Event. Decker coachte dabei das „Team Süd“ für das auch Wiedemann auflief.

Chams Trainer Kevin Decker war als Coach für das Team Süd verantwortlich. Foto: R. Wiedemann

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Gastgeber TV Hersbruck und dem Zweitliga-Klub Nürnberg Falcons. Das Ziel fasste Roland Weber, Trainer der Grizzlies Hersbruck, bereits im Vorfeld zusammen: „Wir wollen die Basketballgemeinschaft noch mehr miteinander vereinen und die zahlreichen Zuschauer mit spektakulären Aktionen unterhalten – wie es sich für ein All-Star-Game gehört.“

Dreierregen statt Dunkings

Nach der Spielervorstellung legten beide Teams einen furiosen Start hin. 13 Dreier allein im ersten Viertel wurden von den All-Stars versenkt. Insgesamt waren es am Ende 23 an der Zahl. Dunkings im Spiel war dagegen nur einer zu sehen, während es beim Aufwärmen noch der eine oder andere Spieler krachen ließ. 62:63 führte Team Nord zur Halbzeit. In der Pause wurde dann in einem Dreierwettbewerb der beste Dreierschütze gekürt. Während Gabriel Wiedemann auf solide sieben Treffer bei 15 Versuchen kam, sicherte sich Lokalmatador Illija Rybyy von den Grizzlies Hersbruck mit zehn Treffern den Sieg.

In der zweiten Hälfte verließ die beiden Teams mehr und mehr das Händchen aus der Distanz. Im letzten Viertel wurde schließlich auch in der Verteidigung stärker zugepackt. Den Spielern war es nun anzumerken, dass sie trotz des Unterhaltungsfaktors das Spiel auch gewinnen möchten. Es entwickelte sich eine packende Partie, in der am Ende das Team Süd um Decker und Wiedemann mit 104:99 die Oberhand behielt. War es in der ersten Hälfte noch Maxi Richter (Neumarkt) der mit 18 Punkten sein Team anführte, so war es in der Schlussphase Christoph Schröder (Heroldsberg), der den Sieg für Team Süd sicherte. Topscorer der Partie war der ehemalige Profispieler Alexej Bondar mit 37 Punkten (Team Nord / TV Hersbruck). Zum wertvollsten Spieler (MVP) wurde Justin Patterson (10 Punkte / TV Lauf) gewählt.

Sieben Punkte von Wiedemann

Der explosive Guard wird als Bayernligaaufsteiger in der kommenden Saison auch gegen den ASV Cham antreten müssen. Gabriel Wiedemann beendete die Partie mit sieben Punkten. Coach Decker war zufrieden mit seinem Chamer Mann: „Gabriel hat eine gute Partie gezeigt und vor allem auch gut verteidigt. Insgesamt haben wir eine sehr gute Mannschaftsleistung gezeigt. Die Jungs sind alle super und haben sich gut verstanden.“

Der Veranstaltung konnte Decker nur Positives abgewinnen. „Es war insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, die Spaß gemacht hat. Der eine oder andere Spieler hier würde natürlich auch uns gut zu Gesicht stehen“, sagte ein gut gelaunter ASV-Coach. Einer Wiederholung der Veranstaltung dürfte im kommenden Jahr eigentlich nichts im Wege stehen. (ckf)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht