MyMz

LAUFSPORT

200 Sportler beim Stadtlauf

Bei der Bad Kötztinger Großveranstaltung holt sich Vorjahressieger Armin Reif erneut den Titel. Bei den Damen siegt Lena Göstl.

  • Die ersten Meter hatten die Läufer auf der Tartanbahn des Schulsportplatzes abzuspulen. An der Spitze der spätere Sieger Armin Reif mit der Startnummer 302. Foto: kht
  • Auch die jüngsten Läufer gaben ordentlich Gas. Foto: kht

Bad Kötzting.Er ist ein wahrer Dauerbrenner: Der Stadtlauf des TV Bad Kötzting zieht Jahr für Jahr ein Teilnehmerfeld von mehr als 200 Sportlern ab. Und das war auch heuer so. Über 200 Akteure der verschiedensten Altersklasse gingen im Bereich des Schulsportplatzes an den Start des Wettbewerbes, der zudem den Auftakt des Landkreislaufcups bildet.

„Wir haben mit den Nachmeldungen wieder über 200 Läufer“, sagte Alois Brandl, nachdem die ersten Starts schon über die Bühne gegangen waren im weiten Rund des Schulsportstadions informierend. Den Startschuss gab heuer erstmals Bürgermeister Markus Hofmann. „Danke an alle die beim TV Bad Kötzting dafür sorgen, dass derartige Veranstaltungen stattfinden“, lobte das Stadtoberhaupt, ehe er mit einem Schuss die Jüngsten unter den Läufern in den Wettbewerb schickte.

Damit hieß es die verschieden langen Distanzen anzugehen. Von 600 Metern bei den Jüngsten bis hinauf zu den zehn Kilometern bei den Herren waren zu absolvieren. „Die Strecken seien auf den Meter genau ausgemessen, sagte Alois Brandl.

Perfekte Bedingungen erwartete die Läufer am Sonntagmorgen und sorgten allein damit schon für beste Stimmung bei den Startern.

Start und Ziel im Stadion

Zudem bot der Schulsportplatz mit seiner renovierten Tartanbahn und dem ebenfalls überarbeiten angrenzenden Anlagen einmal mehr perfekte Voraussetzungen. Pünktlich um zehn Uhr gingen die jüngsten Läufer in den Wettbewerb. Bei den älteren Jahrgängen wuchs die Laufdistanz und die Strecke führte nach einer Stadionrunde auf den asphaltieren Gehweg Richtung Feuerwehrzentrum und dann weiter über die Rieselhöhe in Richtung Schulhügel, ehe die Läufer über den aufgeschotterten Weg wieder in das Schulsportstadion einliefen. Eine oder zwei Runden entlang der Hochwasserfreilegung hatten die Starter zu absolvieren, die die fünf oder zehn Kilometerdistanz gewählt hatten.

Bei den Herren zeigte Vorjahressieger Armin Reif vom TV Zwiesel mit einer Laufzeit von 34:42,00 seine Klasse und lief fast eineinhalb Minuten vor dem Zweitplatzierten ins Ziel. Bei den Damen sicherte sich Lena Göstl von der LG Passau mit 19:37,0 über die fünf Kilometer die Tagesbestzeit bei den Damen.

Bei der Siegerehrung bekamen alle Starter Urkunden sowie die jeweiligen Laufstreckenbesten Pokale und zusätzlich Sachpreise aus der Hand von Abteilungsleiter Alois Brandl überreicht. „Die SpVgg Eschlkam hat sich heuer mit über 40 Läufern angemeldet“, hob der Abteilungsleiter dabei heraus. Die schnellste Frau und der schnellste Mann erhielten je einen Einkaufsgutschein von 50 Euro. Bei der Siegerehrung dankte er zudem allen, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.

Alle Ergebnisse im Internet

Die Bestzeiten über die 600 Meterdistanz holte sich Radek Pernica von Tatraw Zeleznaruda und Maria Penzkofer von der SpVgg Eschlkam, während sich über die 1,3 Kilometerdistanz diese Johannes Hartl von der Grundschule Bad Kötzting und Melissa Ganserer vom TV Bad Kötzting sicherten.

Die 2,5 Kilometerstrecke absolvierten Tobias Buschek vom SC Furth im Wald und wie im Vorjahr Emily Mühlbauer TV Bad Kötzting am schnellsten. An der Spitze der Jugend über fünf Kilometer lagen nach Wettbewerbsende Benedikt Engels vom ASV Cham und Sophia Fröhlich vom TV Bad Kötzting. Bei den Damen siegte Lena Göstl von der LG Passau, während mit der Bestzeit über die Königsdisziplin mit zehn Kilometern Armin Reif glänzte. Die Ergebnisse des 36. Bad Kötztinger Stadtlaufes (die jeweils drei Erstplatzierten jeder Altersklasse). Weitere Platzierungen sowie Zeiten sind unter www.la-koetzting-la.de nachlesbar. (kht)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht