MyMz

Erfolg

Am ersten Spieltagnur Further Siege

Die Frauen des TV Furth im Wald starten mit zwei Siegen perfekt in die Bezirksliga. Auch die Jugend legte mit Siegen nach.
Erwin Lamecker

Die Further Damen waren am Ende des ersten Spieltages mit ihren zwei Siegen glücklich. Foto: Lamecker
Die Further Damen waren am Ende des ersten Spieltages mit ihren zwei Siegen glücklich. Foto: Lamecker

Furth im Wald.So erfolgreich wie schon lange nicht mehr starteten die Further Volleyballer in die neue Saison. Zuerst gewannen sowohl die Herren als auch die Damen ihre beiden Spiele. Dann folgten die Jugendlichen mit ebenfalls zwei Siegen.

Die Damen mussten in Wenzenbach antreten. Neben den Gastgeberinnen hatten es die Further Girls mit dem TSV Neutraubling zu tun. Die Vorzeichen auf Further Seite waren nicht optimal, mit Steffi Schießl, Leni Späth und Julia Kolbeck fehlten drei Stammspielerinnen, die für das Zuspiel zuständig gewesen wären. Mit Eva Schmidberger fand die Mannschaft adäquater Ersatz. Ihr sicheres und genaues Zuspiel war ein Garant für die Erfolge der Damen.

So gut in Szene gesetzt konnten die Grenzstädterinnen schon im ersten Match ihr Angriffsspiel aufziehen. Aus einer sicheren Annahme heraus, auch dank Libero Ute Lemberger wurden die verteilten Bälle von Bettina Lamecker, Vanessa Wittmann, Maria Pfeilschifter, Ronja Danzer und Nina Haimerl sicher verwertet, so dass rasch eine 9:4-Führung erspielt wurde. Diese wurde bis dann bis zum 26:24-Satzgewinn energisch verteidigt. Auch die nächsten beiden Sätze, in denen auch die Jugendspielerinnen Sophia Seidl und Laura Dilling ihre ersten Bezirksliga-Einsätze hatten, wurden mit 25:16 und 25:17 gewonnen. Somit waren die ersten drei Tabellenpunkte schon gesichert.

Im zweiten Match trafen die Furtherinnen auf den TSV Neutraubling, gegen die der TV zuletzt zu Hause knapp 2:3 verloren hatte. Nach einem guten ersten Satz (25:17), in dem Nadine Preisinger auf der Mittelposition glänzen konnte, schwächelten die Furtherinnen in den beiden nächsten Sätzen und gaben diese mit 18:25 und 14:25 ab. Im vierten Satz rissen sie aber das Ruder dank einer starken Aufschlagsserie von Eva Schmidberger wieder herum und der Durchgang ging klar mit 25:14 an Furth. Auch den anschließenden Tiebreak gewannen die Grenzstädterinnen, wenn auch knapp, mit 15:13. Nach dem ersten Spieltag belegen die TV-Girls dank dieser beiden Siege punktgleich mit Hahnbach den zweiten Tabellenplatz.

Am Sonntag war die männliche Jugend U 16 in Regenstauf im Einsatz. Im ersten Spiel gegen den VC Kallmünz-Burglengenfeld hatten Johannes Baier, Philip Brandl, Jonas Stoiber, Tim Stoiber, Matthias Schmidberger, Alexander Heigl, Alex Kiefl und Tom Kolbeck keinerlei Probleme und gewannen mit 25:9 und 25:7. Etwas mehr anstrengen mussten sich die Further Jungs dann im zweiten Match gegen den VC Hohenfels-Parsberg. Die Parsberger waren nicht nur größer, sondern auch technisch besser als die Kallmünzer. Deshalb konnte man sich in Annahme und Abwehr keine Nachlässigkeiten erlauben. Dies gelang nach einigen Anlaufschwierigkeiten und so schafften sie nach einem 25:20 im ersten Satz auch noch ein sicherer 25:18 Erfolg im zweiten Durchgang. (fle)

Bezirksliga Frauen

  • Aufgabe:

    Für die Furtherinnen geht es bereits am 19. Oktober mit dem nächsten Doppelspieltag weiter. In Grafenwöhr geht es dann gegen den Gastgeber SV TUS/DJK Grafenwöhr und gegen den VC Amberg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht