MyMz

Zandt

Anna Riederer ist in Bayern in den Top Ten

Schon zum zweiten Mal hat sich Anna Riederer für den Future-Cup, die Bayerische Meisterschaft der unter Elfjährigen, qualifiziert.
Thomas Eiber

Anna Riederer erreichte bei den Bayerischen Meisterschaften schon zum zweiten Mal eine Top-Platzierung.  Foto: Thomas Eiber
Anna Riederer erreichte bei den Bayerischen Meisterschaften schon zum zweiten Mal eine Top-Platzierung. Foto: Thomas Eiber

Zandt.Am vergangenen Wochenende kämpften in Donauwörth je 40 Mädchen und Jungen um den Titel des Bayerischen Meisters. Anna Riederer, die als Gruppenzweite gesetzt war, startete gut ins Turnier und gewann die ersten drei Partien in ihrer Fünfer-Gruppe ohne Satzverlust. Im letzten Einzel gegen die favorisierte Anna Schindele (SV Memmingerberg) hielt sie nur phasenweise gut mit. Die Niederlage bedeutete den zweiten Platz in der Gruppe und die Qualifikation fürs Achtelfinale.

Und dort kam es knüppeldick für sie. Mit Lara Kübler aus Dettingen erwischte Anna Riederer mit das schwerstmögliche Los. Lange hielt das Zandter Ausnahmetalent mit der späteren Turniersiegerin gut mit, ging sogar mit 2:1 Sätzen in Führung und auch im fünften Satz lag sie zur Halbzeit vorne, doch am Ende war die nun bayerische Meisterin aus Schwaben nervenstärker. Ein 9:11 im fünften Satz bedeutete, dass es in der Trostrunde weiterging.

Dort blieb Anna Riederer bis zum letzten Spiel ungeschlagen. Eine knappe Vier-Satz-Niederlage zum Ende des Turniers bedeutete Platz zehn und damit eine signifikante Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr. (kte)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht