MyMz

Cham

ASV Cham zeigt Top-Leistungen

Beim Teddybär-Pokal belegt Fillis Wilder den 3. und Eva Früchtl den 2. Platz. Anna Hintereder holt sich den Bezirkstitel.

Die Trainerinnen Tanja Peinelt (links) und Laura Oblak mit ihren erfolgreichen Schützlingen Foto: Eva Kleinecke
Die Trainerinnen Tanja Peinelt (links) und Laura Oblak mit ihren erfolgreichen Schützlingen Foto: Eva Kleinecke

Cham.Beim Teddybär-Pokal (Talentiade-Bereich des Gerätturnens) in Wörth gingen aus den Vereinen TSV Wörth, DJK Neumarkt und ASV Cham elf junge Turnerinnen. Der ASV Cham war mit drei Mädchen und deren Trainerinnen Laura Oblak (AK/7) und Tanja Peinelt (AK/8) dabei, die mit den Leistungen ihrer Schützlinge sehr zufrieden waren.

In der Altersklasse/7 (2011) ging Fillis Wilder an den Start. Sie zeigte eine nahezu fehlerfreie Übung am Stufenbarren, für die sie mit 14,350 von möglichen 15,00 Punkten (Tageshöchstwertung an diesem Gerät) belohnt wurde. Auch am Boden konnte sie überzeugen und erhielt hier die beste Wertung (13,600) in dieser Altersklasse. Jedoch musste die ASV-Athletin am Schwebebalken (10,800) einmal das Gerät verlassen und auch beim Sprung (7,000) hatte sie große Schwierigkeiten. Mit 45,750 Punkten verpasste sie um 0,100 Punkte die Silbermedaille und belegte somit den dritten Platz.

Anna Hintereder und Eva Früchtl kamen hingegen aufs Siegertreppchen. Anna zeigte die beste Leistung in diesem Jahrgang am Sprung (13,600) und Stufenbarren (14,100) und sicherte sich mit 53,750 Punkten den Bezirkstitel (Schwebebalken/12,400; Boden/13,650). Die Silbermedaille ging an Eva (53,600), die mit 13,100 Punkten Spitzenreiterin am Schwebebalken war (Sprung/13,050; Stufenbarren/13,700; Boden/13,750). (ckl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht