MyMz

C-Lizenz-Ausbildung ist im Chamer NLZ

Der Beginn des Lehrgangs ist im November. Für die Leitung zeichnen Uwe Mißlinger und Andreas Klebl verantwortlich.
Andreas Klebl

Andreas Klebl (links) und Uwe Mißlinger zeigen sich heuer wieder für die dezentrale C-Lizenzausbildung am BFV-NLZ Cham verantwortlich.
Andreas Klebl (links) und Uwe Mißlinger zeigen sich heuer wieder für die dezentrale C-Lizenzausbildung am BFV-NLZ Cham verantwortlich. Foto: Raab Gregor

Cham.Neben der sportlichen Ausbildung der Jugendspieler verfolgt das BFV-Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) Cham einen Bildungsauftrag für Trainer und Betreuer der gesamten Region. Deshalb wird heuer zum sechsten Mal das Konzept „BFV on Tour“ mit der dezentralen Trainerausbildung zur C-Lizenz in Cham veranstaltet.

Die C-Lizenz-Ausbildung setzt sich aus drei verschiedenen Modulen zusammen: Grund-, Aufbau- und Prüfungslehrgang. Jeder Lehrgang besteht aus 45 Lerneinheiten, die in der Vergangenheit immer Freitagabend und am Samstag durchgeführt wurden. Die zeitliche Planung kann jedoch je nach Verfügbarkeit auf die Wünsche der Teilnehmer abgestimmt werden. Um den wöchentlichen Spiel- und Trainingsbetrieb der Teilnehmer möglichst nicht zu beeinträchtigen, beginnt der erste Ausbildungsabschnitt Mitte November. Der Prüfungslehrgang ist für April geplant.

Für die Lehrgangsleitung zeichnen Elite-Jugend-Lizenzinhaber Uwe Mißlinger und A-Lizenzinhaber Andreas Klebl verantwortlich. Beide Trainer bildeten in den vergangenen Jahren mehr als 50 C-Lizenzinhaber aus. Theorie und Praxis werden im Kappenberger-Sportzentrum in Cham abgehalten. Die Kursgröße ist auf maximal 20 Personen begrenzt.

Die Kosten variieren je nach Teilnehmerzahl und schwanken zwischen 650 und 750 Euro für den kompletten Lehrgang. Im Preis enthalten sind neben den Kosten für die Lehrgangsteilnahme die Ausstellung des Lehrmaterials, ein Schiedsrichter-Neulingskurs, der Teamleiter-Ausweis sowie der Schein für den Trainer-C Profil Kinder- und Jugendfußball, eine vom BLSV für Zuschüsse anrechenbare Lizenz. Im Gegensatz zur dreiwöchigen Ausbildung an der Sportschule Oberhaching können die Lehrgangskosten bei entsprechender Resonanz günstiger ausfallen. Zudem entfallen der Fahrtaufwand nach München sowie die dafür benötigten Urlaubstage.

Alle Interessenten können sich bei Andreas Klebl per E-Mail unter andreas.klebl@asv-cham.de anmelden, bzw. weitere Informationen einholen. Am Sonntag, 20. September, um 18.30 Uhr findet darüber hinaus für alle interessierten Teilnehmer eine Informationsveranstaltung im Vereinsheim des ASV Cham statt. (cav)

Weitere Artikel aus diesem Ressort finden Sie unter Cham.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht