MyMz

Raindorf

Chambtaler gewinnen ihr Testspiel

Grötsch-Team setzt sich mit 6:2 Punkten dund 3571:3551 Kegel beim Zweitligisten SC Regensburg durch.

Mit 651 Kegel spielte Daniel Schmid die Tagesbestleistung. Foto: ctm
Mit 651 Kegel spielte Daniel Schmid die Tagesbestleistung. Foto: ctm

Runding.In einem Vorbereitungsspiel auf die neue Saison gastierte die erste Herrenmannschaft der Chamb-talkegler in einem Freundschaftsspiel beim Zweitligisten SC Regensburg.

Zu Beginn der Begegnung kamen auf Raindorfer Seite Daniel Schmid und Michael Kotal zum Einsatz. Daniel Schmid zeigte sich in einer sehr guten Form. Mit 164:155, 161:139, 170:164 und 156:142 Kegeln gewann Schmid gegen Oskar Huth alle vier Sätze und holte mit der Tagesbestleistung von 4:0 und 651:600 Kegel den Mannschaftspunkt für das Chambtalerteam.

Gleichzeitig kämpfte zu Beginn Michael Kotal gegen Nico Karl. Den ersten Durchgang verlor Kotal mit 141:146 Kegel, konnte aber mit 137:127 Kegel den zweiten Satz gewinnen. Als Kotal den dritten Satz mit 143:147 Kegel erneut verlor, lag er mit 1:2 nach Sätzen zurück. Er kämpfte sich aber nochmals zurück und entschied den letzten Satz mit 136:122 Kegel für sich. Bei 2:2 Mannschaftspunkten holte er mit 557:542 Kegel den zweiten Mannschaftspunkt für das Chambtalerteam. Beim Spielstand von 2:0 lag man nach dem ersten Drittel der Begegnung mit 66 Kegeln in Front.

Im Mittelfeld spielten auf Raindorfer Seite Philipp Grötsch und Alexander Raab. Grötsch musste gegen Ralph Hueber antreten und verlor mit 134:169, 134:158, 131:135 und 149:162 Kegel alle vier Sätze. So ging in diesem Duell mit 0:4 und 548:624 Kegel der Mannschaftspunkt klar an die Gastgeber. Alexander Raab hatte gegen Julian Weiß im ersten Satz mit 142:147 Kegel das Nachsehen. Der zweite Durchgang ging jedoch mit 135:128 Kegel an den Raindorfer. Mit 155:161 Kegel musste Raab den dritten Satz erneut knapp abgeben, so dass er bei einem 1:2-Rückstand schon unter Druck stand. Im vierten Satz kämpfte Raab seinen Gegner jedoch mit 159:142 Kegel nieder, so dass er bei 2:2 Sätzen mit 591:578 Kegel den Mannschaftspunkt für das Chambtalerteam holte.

Nach dem zweiten Drittel der Begegnung lag man weiterhin mit 3:1 in Front. Im Gesamtergebnis verkürzten die Gastgeber jedoch auf drei Kegel.

Am Ende sollten Manuel Lallinger und Milan Svoboda den Raindorfer Sieg unter Dach und Fach bringen. Lallinger konnte mit 174:149 Kegel den ersten Satz gegen den Regensburger Neuzugang Christoph Kaiser klar gewinnen. Mit 126:158, 161:167 und 148:155 verlor er jedoch die restlichen drei Sätze, so dass er mit 1:3 und 609:629 Kegel den Mannschaftspunkt abgeben musste. Milan Svoboda zog im ersten Duell gegen Michael Gesierich mit 142:149 Kegel den Kürzeren. Die nächsten beiden Sätze gingen mit 154:133 und 163:135 Kegel klar an den Raindorfer. Zwar verlor Svoboda den letzten Satz mit 156:163 Kegel, doch bei 2:2 Sätzen holte Svoboda mit 615:578 Kegel den Mannschaftspunkt für Raindorf. Am Ende lag das Chambtalerteam mit 4:2 nach Mannschaftspunkten vorne. Bei einem Gesamtergebnis von 3571:3551 Kegel holte man auch die beiden Kegelpunkte, so dass man mit 6:2 das Testspiel gewann. (cer)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht