MyMz

Raindorf

Den Derby-Sieg vor Augen

Chambtaler wollen sich gegen den FEB Amberg keine Blöße geben. Bayernliga-Frauen gastieren bei Gut Holz Häusling.

Manuel Lallinger zeigte beim Top-Ten-Turnier in Ulm eine gute Leistung. Foto: Erwin Raab
Manuel Lallinger zeigte beim Top-Ten-Turnier in Ulm eine gute Leistung. Foto: Erwin Raab

Runding.In der 1. Bundesliga steht für das erste Herrenteam am Samstag zum Start in das neue Jahr ein Derby auf dem Programm. Im Oberpfalzderby erwartet man das Team vom FEB Amberg.

Nachdem das vergangene Jahr im Ligaspielbetrieb nicht von Erfolg gekrönt war, will man jetzt wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Die Bilanz spricht dabei auch für das Chambtalerteam. In den bisherigen fünf Bundesligabegegnungen konnte man alle fünf Spiele gewinnen. Dabei zeigten sich auch zuletzt einige Spieler des Chambtalerteams in einer guten Verfassung. Daniel Schmid konnte das Top-Ten-Turnier in Ulm gewinnen und Manuel Lallinger erkämpfte sich einen sehr guten sechsten Platz. So geht man optimistisch in die Partie.

Jedoch sollte man den Gegner nicht unterschätzen. Während das Chambtalerteam mit 9:11 Punkten auf den sechsten Platz zurückgerutscht ist, belegen die Gäste mit 7:13 Punkten den achten Platz und könnten mit einem Erfolg mit dem Chambtalerteam gleichziehen. Deshalb wird man auf ein voll motiviertes Gästeteam treffen.

Mit 608,2 Kegel belegt Jan Hautmann den besten Schnitt der Gäste vor Rückkehrer Bernd Klein mit 604,6 Kegeln. Aber auch der Rest der Mannschaft hat einen Schnitt knapp an der 600er-Marke. Deshalb sollte man vom Start weg versuchen, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Spielbeginn ist um 14 Uhr.

Als Favorit nach Häusling

In der Bayernliga gastiert das erste Frauenteam am Samstag bei Gut Holz Häusling. Eigentlich fährt das Diermeier-Team als Tabellendritter als Favorit nach Mittelfranken, denn die Gastgeberinnen stehen auf dem vorletzten Platz. Jedoch weiß man auch um die Spielstärke von Häusling, und das Heimspiel konnte auch nur knapp mit 5:3 gewonnen werden. Deshalb kann man nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung die Punkte holen. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

In der Bezirksliga A Nord gastiert das zweite Frauenteam am Sonntag bei Fortuna Neukirchen. Das Vorspiel konnte man zwar klar mit 5:1 gewinnen, doch die Aufgabe bei den heimstarken Gastgeberinnen wird sicherlich sehr schwer. Diese werden sicherlich hoch motiviert in die Partie gehen, denn bei einem Erfolg könnten sie mit den Chambtalerdamen gleich ziehen. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

In der Bezirksoberliga steht das zweite Herrenteam am Samstag vor einem richtungsweisenden Spiel. Man erwartet den SKK Pirk, der in der Tabelle einen Platz vor dem Chambtalerteam steht. Jedoch hat Pirk schon drei Punkte mehr auf dem Konto. Mit einem Sieg könnte man diesen Rückstand auf einen Zähler verkürzen, während man bei einer Niederlage immer besser in den Abstiegskampf gerät. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Spitzenreiter ist zu Gast

Vor einer sehr schweren Aufgabe steht das dritte Herrenteam in der Kreisliga 1, wenn man am Freitag den Spitzenreiter SKK Lam empfängt. Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wird das abstiegsbedrohte Chambtalerteam mit den Osser-Keglern mithalten können. Spielbeginn ist um 20.15 Uhr.

In der Kreisliga 2 empfängt das vierte Herrenteam am Samstag um 11 Uhr das zweite Team des SKK Neukirchen. Die Gäste liegen nur einen Zähler hinter den Chambtalern, so dass es eine schwere Aufgabe wird. (cer)

1. Bundesliga

  • Motivationshilfe:

    Mit einem Erfolg könnten die Amberger mit dem Chambtalerteam gleichziehen. Deshalb wird man auf ein voll motiviertes Gästeteam treffen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht