MyMz

Cham

Der HIW Cup ist so gut besetzt wie noch nie

Mit den Qualifikationsspielen beginnt am Donnerstag das Hallentennisturnier in Cham, bei dem ein Preisgeld von 1600 Euro ausgespielt wird.

Ivo Klec ist beim HIW-Cup des TC Rot-Weiß Cham an Nummer eins gesetzt Foto: Eibner-Pressefoto
Ivo Klec ist beim HIW-Cup des TC Rot-Weiß Cham an Nummer eins gesetzt Foto: Eibner-Pressefoto

Cham.„Das Turnier ist unglaublich gut besetzt, so gut wie noch nie in über zehn Jahren HIW-Cup.“ Mit diesen Worten kommentiert TC Rot-Weiß Vorsitzender Markus Weichselmann die Meldungen zum am Donnerstag mit den Qualifikationsspielen beginnenden Hallentennisturnier in Cham, bei dem ein Preisgeld von 1600 Euro ausgespielt wird und Punkte für die Deutsche Rangliste zu holen sind.

Der in der deutschen Rangliste auf Platz 40 aufgeführte Ivo Klec ist bei diesem HIW-Cup an Nummer eins gesetzt, Vorjahressieger Yvo Panak dagegen nur an Position vier des 32er-Hauptfeldes. Gute Chancen auf den Turniersieg werden auch den an Platz fünf und sechs Gesetzten, Albert Wagner vom Bundesligisten Schanzl Amberg und Johannes Fleischmann vom SC Teublitz, eingeräumt. Insgesamt schlagen in der Chamer Tennishalle 27 Akteure mit Leistungsklasse 1 auf. Schon aus diesem Grund dürfte Spitzentennis, zu dem Zuschauer in die Altenmarkter Halle eingeladen sind, garantiert sein. Aus der Oberpfalz wird noch dem Vorjahresfinalisten Marcel Strickroth eine gute Chance eingeräumt, ganz vorne dabei zu sein.

Topspiele sind bereits am morgigen Freitag zu erwarten, wenn der an neun gesetzte Gomez Isslinger auf den Sieger von 2013, Sebastian Schießl, trifft. Die Hoffnungen der Chamer ruhen allein auf Lukas Artner, der eine Wildcard fürs Hauptfeld erhielt. In der Quali haben Radek Kuchynka und Vojta Vychopen gute Chancen, sich für das Hauptfeld zu qualifizieren.

Das Achtel- und Viertfinale wird am Samstag gespielt, das Halbfinale am Sonntag ab 10.30 Uhr. Um 14 Uhr soll dann das Endspiel stattfinden, das den einen oder anderen Tennisfan anlocken könnte.

Die Qualifikationsspiele zum Hauptfeld beginnen am heutigen Donnerstag ab 17 Uhr. Dabei kommt es zum interessanten Vereinsduell von Vojtech Vychopen gegen Christian Rieger. Beide sind mit LK 7 geführt, doch Vychopen gilt als Favorit. Markus Weichselmann bekommt es mit dem eine Leistungsklasse besser gewerteten Thomas Holzapfel von Weiß-Blau Landshut zu tun, Josef Wanninger muss gegen Heinrich Schiller vom TC Regen bestehen. Der Sieger dieser Begegnung trifft auf Radek Kuchynka vom TC Rot-Weiß Cham, der auf den Einzug ins Hauptfeld hofft.

Selbst wenn Rot-Weiß-Vorsitzender Markus Weichselmann sein erstes Qualispiel gewinnt, ist er mit nächsten Spiel gegen Daniel Kröber von Rot-Weiß Straubing (LK 2) nur krasser Außenseiter. Dagegen hofft Sebastian Drexler, im Qualifikationsspiel gegen Sebastian Jachens von Rot-Weiß Straubing siegreich zu sein und damit ins Hauptfeld einzuziehen. (csm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht